Bundestreffen in Siegen

So sah es beim letzten Treffen des ev. Sängerbundes aus, als die Sänger den Berliner Dom mit ihrer frohen Botschaft erfüllten.  Foto: Veranstalter
  • So sah es beim letzten Treffen des ev. Sängerbundes aus, als die Sänger den Berliner Dom mit ihrer frohen Botschaft erfüllten. Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz Siegen. Unter dem Motto „Wer glaubt, lebt ewig!?“ treffen sich vom 12. bis 13. Juni, also am kommenden Wochenende, die ev. Chöre, die dem ev. Sängerbund angeschlossen sind, zu einem großen Fest in Siegen. Ausrichter ist der Regionalverband Sieg, einer von 18 Regionalverbänden, in dem 13 Chöre aus der Region zusammengeschlossen sind, die ihren Dienst überwiegend in Landeskirchlichen Gemeinschaften und in Gemeinden der Evangelischen Landeskirche einbringen. Der hiesige Regionalverband vertritt rund 400 aktive Sänger.

Alle zwei Jahre wird ein solch großes, bundesweites Treffen ausgerichtet, in diesem Jahr in Siegen. Dann haben die 3000 Mitglieder der rund 150 Chöre im ev. Sängerbund und die 700 Einzelmitglieder Gelegenheit, sich auszutauschen und gemeinsam das Evangelium von Christus in Lied und Musik zu verkünden.

Das Team um Koordinator Dieter Weber hat ein buntes Programm für alle Generationen zusammengestellt, das neben dem Singen auch das Zusammensein und das Nachdenken über den gemeinsamen Glauben in den Mittelpunkt stellt. Erwartet werden mehrere hundert Sänger aus allen Teilen der Republik. Der Samstag, 12. Juni, steht von 11 bis 16 Uhr im Zeichen des Gesangs. Auf der Siegplatte, dem Maria-Rubens-Platz, treten in dieser Zeit verschiedene Chöre aus der Region auf, dazu auch ein eigens für dieses Bundessängerfest gebildeter Projektchor. Alle Chöre werden die Vielfalt und Breite des kirchlichen Gesangs hörbar und erlebbar machen, für alle, die angereist sind, für alle, die einfach nur vorbeikommen. Um 19.30 Uhr wird zu einem Vortrag mit Musik in die Martinikirche eingeladen: Dekan i. R. Hermann Alves aus Bad Ems wird über Wilhelm Busch, Deutschlands wohl bekanntesten Humoristen, referieren. Die Musik dazu steuert Werner Hucks, der „Meister an der Gitarre“ aus Siegen, bei.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Nikolaikirche – natürlich mit Chormusik. Zur gleichen Zeit führen der heimische Kinderchor Windstärke 12 und andere Teilnehmer ein Kindermusical im Vereinshaus Hammerhütte im Kirchweg auf (Probe: Samstag ab 14 Uhr in der Hammerhütte für alle interessierten Kinder und Jugendlichen).

Um 14.30 Uhr beginnt, so die Pressemitteilung der Organisatoren, in der Siegerlandhalle der Höhepunkt des Treffens: Ein großer Chor (Probe: ab 12.30 Uhr), unterstützt durch Instrumentalisten, eine Band und Solisten, gestaltet ein abwechslungsreiches und vielseitiges Konzert. Die Festansprache wird Landessuperintendent Dr. Burghard Krause aus Osnabrück halten. Weitere Informationen im Internet unter http://www.esb-netzwerk.de.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.