BVB-Coach Bosz angezählt: Krise spitzt sich zu

Dortmund (dpa) - Ein ratloser Trainer, ein hilfloses Team - Borussia Dortmund bot erneut ein Bild des Jammers. Unbequeme Fragen nach seiner Zukunft blieben Peter Bosz auch an seinem 54. Geburtstag deshalb nicht erspart.

Gewohnt stoisch, aber ungewohnt offen kommentierte der Niederländer nach dem 1:2 (1:0) gegen Tottenham Hotspur die vertrackte Ausgangslage. Schließlich könnte das Revierderby am Samstag zu einem «Endspiel» um seinen Arbeitsplatz werden. «Ich weiß, es ist wichtig, dass wir gegen Schalke gewinnen - auch für meine Position. Wenn man bei einem großen Verein wie Dortmund Trainer ist und so lange nicht gewinnt, ist Druck da.»

Die treuen Fans auf der mächtigen Südtribüne brachten ihre Erwartungshaltung nach dem frühen Aus in der Champions League offen zum Ausdruck. Zwar verschonten sie die Profis mit Pfiffen, forderten aber unmissverständlich einen Erfolg gegen den ungeliebten Erzrivalen aus Gelsenkirchen. «Am Samstag zählt es: Alle für den Derbysieg», war auf einem großen Banner zu lesen. Kommt die Mannschaft dieser Aufforderung nicht nach, dürfte die bisher noch moderate Stimmung kippen - vor allem zu Lasten von Bosz. «Die Fans haben lange die Ruhe bewahrt. Denen sind wir etwas schuldig», sagte BVB-Kapitän Marcel Schmelzer.

Beim Versuch, die anhaltende Talfahrt der Borussia mit zuletzt nur einem Sieg in acht Spielen plausibel zu erklären, wirkte Bosz ähnlich hilflos wie seine Spieler zuvor auf dem Rasen. Selbst die Führung von Pierre-Emerick Aubameyang (31.), der seine Torflaute nach 507 Minuten beendete, verschaffte keine Sicherheit. Der Anregung, mit Hilfe eines Mentaltrainers die Verunsicherung zu vertreiben, konnte Bosz nur wenig abgewinnen: «Das Derby ist das Beste, was uns passieren kann. Alle Spieler wissen, wie wichtig das ist - vor allem für unsere Fans. Ich glaube, dass der Trainer keinen Psychologen braucht, sondern nur das Spiel.»

Wie der Coach hofft auch Schmelzer auf ein befreiendes Erfolgserlebnis, damit das binnen weniger Wochen verschütt gegangene Potenzial der Mannschaft wieder freilegt wird. Zweifel an der Arbeit des Trainers lässt der Kapitän ungeachtet der vielen negativen Schlagzeilen nicht zu: «Die Mannschaft steht hinter ihm. Wir haben nicht ein großes, sondern viele kleine Probleme.» 

Zweifel, dass eine Trendwende ausgerechnet gegen den wiedererstarkten FC Schalke gelingt, sind angebracht. Dilettantische Abwehrfehler brachte die eigentlich passabel in die Partie gestartete Borussia auch gegen Tottenham um den erhoffte Sieg. Harry Kane (49.) und der ehemalige Bundesliga-Profi Heung-Min Son (76.) nutzten diese Schwäche eiskalt aus. «Solche Tore dürfen nicht alle drei Tage passieren, das müssen wir souverän runterspielen», klagte Weltmeister Mario Götze.

Aus dem einstmals stolzen Champions-League-Team, das bei seinem letzten vier Teilnahmen stets die K.o.-Runde erreichte, ist ein europäisches Leichtgewicht geworden. Dennoch könnte der BVB die erste Mannschaft der Königsklasse sein, die sich mit mickrigen zwei Zählern noch für die Europa League qualifiziert. Sowohl beim direkten Vergleich als auch bei der Punktausbeute liegt der BVB vor dem letzten Spieltag bei Real Madrid in zwei Wochen gleichauf mit APOEL Nikosia, das zeitgleich beim Gruppensieger Tottenham antreten muss. Nur das derzeit deutlich bessere Torverhältnis spricht für den BVB.

Bis dahin will das Team auch in der Bundesliga wieder in die Spur finden. «Der Druck vor dem Derby ist jetzt natürlich groß, aber wenn wir das Spiel gegen Schalke gewinnen, dann ist die Leidenszeit der letzten Wochen schnell vorbei», sagte Mittelfeldspieler Gonzalo Castro.

Fakten zum Spiel auf BVB-Homepage

Stimmen zum Spiel auf BVB-Hompage

Infos zum Spiel auf UEFA.com

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.