Caleb Norkus weg – Belek in Sicht

Kotula verspürt keine Wechsellust / Dione kein Thema / Trainer wünscht Neuzugänge

geo Siegen. Mit der rauschenden Weihnachtsfeier im Tanzstern »Kosmos« verglühten am Sonntag die letzten Aktivitäten der Siegener »Sportfreunde«-Fußballer in diesem Jahr. Doch hinter den Kulissen wird weiter eifrig gewerkelt, um die Voraussetzungen zu schaffen, aus der sportlichen Krise heraus zu kommen. Trainer Michael Feichtenbeiner düste zwar gestern ebenfalls in seine schwäbische Heimat, wo er mit seiner Familie die Weihnachtstage verbringen wird, doch quasi als letzte Amtshandlung verlegte er den ersten Trainingstag im neuen Jahr gleich einmal um 100 Stunden nach vorn (Feichtenbeiner: »Wir müssen viel tun").

Derzeit spricht vieles dafür, dass sich der Kader zum Laktatest am 15. Januar mit anderen Gesichtern präsentiert. Bereits gestern trat Caleb Norkus den Heimflug in die USA an. Nach einem wenig erfolgreichen Jahr in Siegen galt seine Mission zuletzt als gescheitert. Ob noch weitere Spieler den Verein verlassen, bleibt abzuwarten. Feichtenbeiner sprach in einem Interview mit der SZ davon, dass man sowohl Spieler abgeben als auch neue verpflichten wolle.

Die Hoffnungen der Vereinsführung, den in Ungnade gefallenen Jozef Kotula von der Gehaltsliste streichen zu können, scheinen sich hingegen nicht zu erfüllen. Auf Heimaturlaub in der Slowakei erklärte Kotula gestern gegenüber der SZ, dass er davon ausgehe, seinen Vertrag in Siegen bis Saisonende zu erfüllen. Kotula kann aufgrund seines Ausländerstatus nur in die 1. oder 2. Liga bzw. ins Ausland wechseln. Das ändert sich im Sommer: dann erhält er die dauernde Aufenthaltsberechtigung in Deutschland.

Der seit Wochen durch die Öffentlichkeit geisternde Name Osseynou Dione ist ebenfalls kein Thema in Siegen. Weil der Senegalese, dessen Herz nach wie vor für Siegen schlägt, wie er der SZ am Telefon verriet, erst nach dem 1. Juli von Wacker Burghausen zu Jahn Regensburg wechselte, ist ein erneuter Wechsel in der laufenden Saison ausgeschlossen.

So muss der Sportliche Leiter Rolf Bleck in den nächsten Tagen eine Weihnachts-Wunschliste seines Trainers abarbeiten, um vielleicht doch noch den einen oder anderen »Hochkaräter« ins winterliche Siegerland zu locken. Ein kleines »Leckerli« könnte dabei das fast beschlossene Trainingslager vom 1. bis 12. Februar an der türkischen Mittelmeerküste in Belek sein.

Bleck und Feichtenbeiner besichtigten die Hotelanlage in der vergangenen Woche und zeigten sich beeindruckt. Feichtenbeiner: »Das Preis-Leistungsverhältnis ist optimal. Auch die Bedingungen scheinen exzellent zu sein. Allerdings sind im gleichen Hotel noch acht weitere Mannschaften aus ganz Europa untergebracht, außerdem etliche weitere schon im Januar. Da kann uns natürlich keiner die Garantie geben, dass die vier Sportplätze, die jetzt noch in tadellosem Zustand sind, es dann auch noch sein werden.«

Deshalb prüften die Siegener gestern überraschend noch einmal Alternativ-Angebote in Spanien und erstaunlicher Weise auch auf Mallorca. Dennoch scheint vieles darauf hinaus zu laufen, dass die Siegener heute oder morgen den Türken ihre Zusage geben.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen