Zonta-Club fördert Studentin
Carolin Uebach erhielt JMK-Award

Das Bild entstand bei der Preisverleihung (v. l. n. r.): Kristina Bültermann, Carolin Uebach, Prof. Dr. Volker Stein und Ulf Richter (Kanzler der Universität Siegen). Foto: jen
  • Das Bild entstand bei der Preisverleihung (v. l. n. r.): Kristina Bültermann, Carolin Uebach, Prof. Dr. Volker Stein und Ulf Richter (Kanzler der Universität Siegen). Foto: jen
  • hochgeladen von Katharina Jendrny

jen Siegen. Carolin Uebach ist die diesjährige Preisträgerin des „Jane M. Klausman Women in Business Scholarship“ (JMK) des Zonta-Clubs „Siegen Area“. Damit ist sie die zweite Studentin der Universität Siegen, die den Preis mit langem, angelsächsischen Namen in Form einer einmaligen Geldprämie, sowie Mentoring- und Networking-Angeboten und einer möglichen Vermittlung eines Praktikums erhielt.

Ziel des JMK-Preises ist die gezielte Förderung von Studentinnen, die eine Karriere in der Wirtschaft beziehungsweise im Management anstreben. Die neue Preisträgerin studiert im zweiten Mastersemester im Studiengang „Management und Märkte“ an der Universität Siegen und glänzt dort nicht nur mit herausragenden Noten, sondern beteiligt sich auch erfolgreich an verschiedenen Projektgruppen und organisiert Firmenbesuche für Studierende in Unternehmen in Südwestfalen und angrenzenden Regionen. Zudem engagiert sie sich ehrenamtlich in einem Heim für Demenzkranke.

Am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für Personalmanagement und Organisation, arbeitet Carolin Uebach als studentische Hilfskraft bei Prof. Dr. Volker Stein, wodurch unter anderem auch ihr klar definiertes Berufsziel entstanden ist: Nach ihrem Studium möchte sie Personalmanagerin in einem großen Unternehmen werden. Motiviert, als junge Frau eine Karriere im Management anzustreben, wurde die Studentin durch ihre damalige Chefin bei der Paul Hartmann AG in Heidenheim, wo sie nach ihrem Bachelorabschluss an der Universität Siegen ein Praktikum absolvierte. „Sie ist eine starke Frau und ein Vorbild. Ich hoffe, dass auch ich ein Vorbild für junge Frauen werden kann“, sagte Carolin Uebach in ihrer Dankesrede bei der Preisverleihung im Campus Unteres Schloss.

Dort überreichte Kristina Bültermann, Präsidentin des hiesigen Zonta-Clubs, den JMK-Preis an die junge Frau – mit großem Stolz: „Carolin Uebach ist eine exzellente Preisträgerin und erfüllt die Kriterien von Zonta International in allerbester Weise.“ Ihre Bewerbung sei unter vielen, sehr guten Bewerbungen von Kandidatinnen herausragend gewesen.

Die Beurteilungskriterien des Preises sind: 40 Prozent wissenschaftliche beziehungsweise Uni-Leistungen, 25 Prozent ehrenamtliches Engagement, 25 Prozent das Motivationsschreiben zu den beruflichen Zielen und 10 Prozent die Empfehlungsschreiben der Professoren und Unternehmen.

Carolin Uebach wird in der nächsten Runde als Club-Preisträgerin am Wettbewerb im Zonta-District 29 teilnehmen und damit gegen Bewerberinnen aus ganz Nordrhein-Westfalen, den Niederlanden, Nordfrankreich, Großbritannien, Spanien und Russland antreten.

Autor:

Katharina Jendrny aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen