CDU gegen Umzug der Verwaltung

 Die Laaspher CDU saß am Donnerstagabend mit einigen Bürgern am Stammtisch, um über das städtische Gebäudemanagement zu diskutieren. Im Bild zu sehen (v.l.): Martin Achatzi, Sven-Boris Kämmerling, Volker Gautsch und Günter Wagner. Foto: Björn Weyand
  • Die Laaspher CDU saß am Donnerstagabend mit einigen Bürgern am Stammtisch, um über das städtische Gebäudemanagement zu diskutieren. Im Bild zu sehen (v.l.): Martin Achatzi, Sven-Boris Kämmerling, Volker Gautsch und Günter Wagner. Foto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw - Schlussverkauf in Bad Laasphe – so titelte die Siegener Zeitung am 7. Dezember, einige Tage vor der Ratssitzung, in der die Stadtverwaltung die Vorlage für das Gebäudemanagement einbrachte. Im höchsten politischen Gremium fiel diese Drucksache durch. „Es sollte durchgeboxt werden“, meinte Günter Wagner beim politischen Stammtisch des CDU-Ortsverbands Bad Laasphe am Donnerstag. „Es war nicht die erste Finte“, stellte der Bauausschuss-Vorsitzende und designierte Bürgermeisterkandidat der CDU fest.

Klar ist schon jetzt: Das Gebäudemanagement dürfte ein zentrales Thema im Wahlkampf werden. Denn über die Vorgehensweise, wie die Stadt sich von manchen Gebäuden trennen könnte, hat die CDU andere Vorstellungen als die Verwaltung. Beispiel Hauptschule: Ein Umzug der Verwaltung aus dem Rathaus in die schon bald leer stehende Hauptschule kommt für die Christdemokraten nicht in Frage. „In meinen Augen macht das keinen Sinn, denn die Hauptschule ist in einem schlechteren Zustand als das Rathaus“, erklärte Wagner, „der Zustand der Hauptschule ist gelinde gesagt desolat.“

Stadtverordneter Volker Gautsch wusste von einer Untersuchung, wonach der Energieverbrauch in der Hauptschule viermal höher sei als im Rathaus. Der CDU zufolge müsse das Rathaus nach und nach saniert werden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.