SZ

Gespräch mit einem Abiturienten
Corona geht vorbei, das Abi bleibt

Die Enttäuschung ist ihm ins Gesicht geschrieben: Fynn Göttert hätte gerne mit den anderen Abiturienten aus Siegen kommenden Freitag den letzten Schultag am Kornmarkt ausklingen lassen – Corona hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht.  Foto: rt
  • Die Enttäuschung ist ihm ins Gesicht geschrieben: Fynn Göttert hätte gerne mit den anderen Abiturienten aus Siegen kommenden Freitag den letzten Schultag am Kornmarkt ausklingen lassen – Corona hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Foto: rt
  • hochgeladen von Jan Schäfer (Redakteur)

js Siegen/Düsseldorf. Es wäre ein großer Spaß geworden. Die letzten Schultage vor den Osterferien haben es traditionell in sich für die Abiturienten. 2020 aber ist alles anders: Inhaltlich haben sich die Schüler vorbereitet auf die abschließenden Prüfungen, Abschied nehmen von der Schulgemeinschaft können sie indes nicht. Die Corona-Krise hat die Schulbänke leer gefegt. Dass am folgenden Montag der Unterricht nicht mehr stattfinden würde, ließ sich am letzten Schulfreitag zwar erahnen – aber noch nicht sicher sagen.

Fynn Göttert gehört zu den 88 000 Schülern, die derzeit in Nordrhein-Westfalen auf das Abitur zusteuern – und nun eine dreiwöchige Verlängerung in Kauf nehmen müssen.

js Siegen/Düsseldorf. Es wäre ein großer Spaß geworden. Die letzten Schultage vor den Osterferien haben es traditionell in sich für die Abiturienten. 2020 aber ist alles anders: Inhaltlich haben sich die Schüler vorbereitet auf die abschließenden Prüfungen, Abschied nehmen von der Schulgemeinschaft können sie indes nicht. Die Corona-Krise hat die Schulbänke leer gefegt. Dass am folgenden Montag der Unterricht nicht mehr stattfinden würde, ließ sich am letzten Schulfreitag zwar erahnen – aber noch nicht sicher sagen.

Fynn Göttert gehört zu den 88 000 Schülern, die derzeit in Nordrhein-Westfalen auf das Abitur zusteuern – und nun eine dreiwöchige Verlängerung in Kauf nehmen müssen. Dass sie nach jetzigem Stand eine verspätete Prüfung ablegen müssen und nicht – auch dieses Modell wurde diskutiert – allein auf Vornotenbasis zensiert werden, ist für den 18-Jährigen in Ordnung. Er persönlich hätte aber genauso gut mit der Alternative leben können. Mit seinem bisherigen Durchschnitt kann er es offenbar mit Gelassenheit nehmen.

Viel mehr wiegt für den Stufensprecher des Abschlussjahrgangs am Siegener Löhrtorgymnasium eine ganz andere Enttäuschung, die ihn und seine Mitschüler bewegt. Von Montag bis Freitag – das wäre eigentlich die letzte Schulwoche gewesen – waren Mottotage geplant. Einmal standen Pyjamas auf der Kleiderordnung, am nächsten Tag sollten die Kindheitshelden zu Ehren kommen. Am Freitag wollten sich wieder alle Abiturienten der Krönchenstadt vor dem Rathaus versammeln. In diesem Jahr ist das, wie so vieles, nicht möglich.

Abiturprüfungen werden verschoben 

Während sich Schüler und Lehrer in den vergangenen beiden Wochen über digitale Wege verständigen mussten, Materialien in E-Mail-Anhängen oder auf Clouds landeten und Videokonferenzen das persönliche Gespräch ersetzten, hat die Landesregierung eine Entscheidung getroffen. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer verkündete am Freitagvormittag, dass die Prüfungen nun erst vom 12. bis 15. Mai stattfinden sollen, unter Einhaltung des Infektionsschutzes, versteht sich. Letzter Termin für Zeugnisübergaben ist der 27. Juni. Die Ferien bleiben damit unangetastet, lediglich der Brückentag nach Christi Himmelfahrt entfällt, kann für Prüfungen genutzt werden.

Drei Wochen haben die Prüflinge damit für ihre Vorbereitung gewonnen; der Korrekturzeitraum indes wird sportlich zusammengekürzt. Zur Entlastung wurden die verbindlichen Abweichungsprüfungen gestrichen – wenn die Klausurbewertung nun zu sehr von der Vornote abweicht, muss nicht mehr zwangsläufig mündlich nachgelegt werden.

Die Schulen der Region müssen in der kommenden Woche die Zeitpläne noch einmal gewaltig überarbeiten. Ob sie die langfristig geplanten Übergabetermine für die Zeugnisse einhalten können, wussten die Schulleiter am Freitag noch nicht zu beantworten. Bei den einen dürfte es knapper werden, bei anderen war die Feierstunde ohnehin erst kurz vor dem neuen Fristende vorgesehen. Ganz reibungslos dürfte die zusammengestauchte Korrekturphase nicht ablaufen. Nicht alle Lehrer sind begeistert.

Fraglich, ob Abibälle stattfinden

Wie es um die Abibälle bestellt sein wird in diesem Jahr, steht auch noch in den Sternen. Terminlich könnte es eng werden. Doch vielleicht ist das nicht einmal das Hauptproblem: Per Rundverfügung hatte die Bezirksregierung Arnsberg am Dienstag klargestellt, dass bis zum Schuljahresende keine „Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten“ mehr erlaubt sind. Ob die Feier eines Abiballs unter solchen Vorzeichen überhaupt möglich sein wird?

Fynn und der Rest der Löhrtor-Abiturienten hoffen natürlich, dass sie im Juni in der Weidenauer Bismarckhalle feiern können.

Aber wer wagt dieser Tage schon eine so langfristige Prognose?

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen