SZ

Schulungen für Pharmazeuten laufen an
Corona-Impfung in Apotheken

Auch Apotheker sollen bei der Corona-Impfschutzkampagne einbezogen werden. Momentan können sie sich in Seminaren darauf vorbereiten lassen.
  • Auch Apotheker sollen bei der Corona-Impfschutzkampagne einbezogen werden. Momentan können sie sich in Seminaren darauf vorbereiten lassen.
  • Foto: dpa
  • hochgeladen von Praktikant Online

js Siegen. Die Impfkampagne im Kampf gegen die Corona-Pandemie kann weitere Schubkraft vertragen, in Kürze sollen landauf, landab auch die Apotheker zur entsprechenden Spritze greifen können. Seit Montag lassen sich auch zahlreiche Pharmazeuten von der Apothekenkammer Westfalen-Lippe fit machen für diesen Zusatzservice. 60 Seminare werden von der Zentrale in Münster bis Ende des Monats angeboten.
Erste Corona-Impfung nicht vor Februar
Bevor in der Region der erste Piks in einer Offizin gesetzt wird, dürften aber noch ein paar Tage ins Land gehen. Im Februar, so die Schätzungen der Kammer, könnten auch rund um Siegen die ersten Covid-Immunisierungen in der Apotheke vorgenommen werden.

js Siegen. Die Impfkampagne im Kampf gegen die Corona-Pandemie kann weitere Schubkraft vertragen, in Kürze sollen landauf, landab auch die Apotheker zur entsprechenden Spritze greifen können. Seit Montag lassen sich auch zahlreiche Pharmazeuten von der Apothekenkammer Westfalen-Lippe fit machen für diesen Zusatzservice. 60 Seminare werden von der Zentrale in Münster bis Ende des Monats angeboten.

Erste Corona-Impfung nicht vor Februar

Bevor in der Region der erste Piks in einer Offizin gesetzt wird, dürften aber noch ein paar Tage ins Land gehen. Im Februar, so die Schätzungen der Kammer, könnten auch rund um Siegen die ersten Covid-Immunisierungen in der Apotheke vorgenommen werden.

In Online-Kursen lassen sich die interessierten Pharmazeuten derzeit auf das Verimpfen der Corona-Vakzine vorbereiten, im Anschluss daran stehen auch praktische Übungen auf dem Stundenplan. Der erste Piks landet im Impftrainer – einer Art Kissen, das an den Oberarm geschnallt werden kann und die echte menschliche Schulteranatomie simuliert. In einem zweiten Schritt injizieren sich die Kursteilnehmer gegenseitig Kochsalzlösung. Nicht alle Apotheker müssen diesen Praxisteil des Kurses mitmachen: etwa dann, wenn sie schon das Setzen einer Grippe-Impfung trainiert haben oder aber sich von einem Arzt in dieser praktischen Übung weiterbilden lassen.

Wann dürfen Apotheken eigenen Impfstoff bestellen?

„Wir gehen davon aus, dass sich etwa die Hälfte der Apotheken beteiligen wird“, sagt Sebastian Sokolowski, Pressesprecher der Apothekerkammer. Es sei aber nicht damit zu rechnen, dass sie alle von Anfang an mit von der Partie seien. Geklärt werden müsse zurzeit, wann die Apotheker ihren eigenen Impfstoff bestellen dürften. Zwar beliefern sie seit Monaten schon Ärzte mit Vakzinen – das bedeutet jedoch noch nicht, dass sie sich für den eigenen Bedarf Dosen abzwacken dürfen. Nicht nur da gibt es noch Klärungsbedarf in Detailfragen.

Nachweis der Immunisierung erforderlich

Neben der Schulung in Theorie und Praxis müssen die Apotheker zudem dafür Sorge tragen, dass sie „geeignete Räumlichkeiten“ finden, in denen sie impfen können. Genau definiert ist das derzeit nicht. „Die Räumlichkeiten müssen aber auch nicht in der Apotheke selbst sein“, erklärt der Kammersprecher. Ebenfalls müssen sie nachweisen, dass sie selbst immunisiert sind – nicht nur gegen Covid-19, sondern auch gegen Masern. Letzteres muss zumindest bei den Geburtsjahrgängen ab 1970 nachgewiesen werden.

Ob wirklich die Hälfte der Apotheken mitziehen werden, muss sich zeigen. Es könnte auch eine optimistische Annahme sein: Insbesondere an separaten Räumlichkeiten – am besten noch mit Liege – könnte nämlich insbesondere bei kleineren Apotheken mangeln.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.