Kreis Siegen-Wittgenstein
Corona-Inzidenzwert sinkt auf 45,5

Der Inzidenzwert für Siegen-Wittgenstein liegt momentan bei 45,5.
  • Der Inzidenzwert für Siegen-Wittgenstein liegt momentan bei 45,5.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Peter Helmes (Redakteur)

sz Siegen/Altenkirchen/Olpe. Laut Robert-Koch-Institut liegt der  Sieben-Tage-Inzidenzwert für den Kreis Siegen-Wittgenstein nahezu unverändert bei 45,5 (Stand Mitternacht).
Im Kreis Altenkirchen überschreitet der Wert knapp die 100er-Marke (100,2). 
Der Kreis Olpe liegt bei 71,7.
Im Laufe des Mittwochs wurden dem Kreisgesundheitsamt Siegen-Wittgenstein 27 neue positive Corona-Testergebnisse gemeldet. Die Infizierten kommen aus Bad Berleburg (1), Burbach (1), Freudenberg (1), Hilchenbach (2), Kreuztal (4), Netphen (1), Neunkirchen (7), Siegen (8), Wilnsdorf (2). Zugleich konnten 22 Personen als genesen aus der Quarantäne entlassen werden. Der Sieben-Tages-Inzidenzwert lag zum Beginn des Donnerstags bei 45,5 und somit geringfügig unter dem Wert des Vortags (46,6).
Derzeit müssen zwei Personen aufgrund einer Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus behandelt werden, niemand davon intensivmedizinisch. Seit Beginn der Pandemie haben sich insgesamt 1013 Menschen aus Siegen-Wittgenstein mit dem Virus infiziert. 798 sind wieder genesen, acht verstorben. Aktuell infiziert sind 207 Personen: Bad Berleburg 5, Bad Laasphe 1, Burbach 15, Erndtebrück 4, Freudenberg 10, Hilchenbach 5, Kreuztal 45, Netphen 25, Neunkirchen 17, Siegen 69, Wilnsdorf 11.

Grundschule Bad Laasphe: Unterricht läuft wieder an

Am Mittwoch lief die Quarantäne für die Betroffenen der Grundschule Bad Laasphe aus. Am Donnerstag  konnte die Unterrichtsstätte wieder öffnen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen