SZ-Plus

Aufwändiges Prozedere
Corona-Schnelltests für Privatgebrauch schwer zu nutzen

Es werden mittlerweile rund 200 verschiedene Corona-Schnelltests angeboten. Doch der Siegener Hygieniker und Oberarzt Dr. Andreas Farnschläder rät von einem Test zu Hause ab.
2Bilder
  • Es werden mittlerweile rund 200 verschiedene Corona-Schnelltests angeboten. Doch der Siegener Hygieniker und Oberarzt Dr. Andreas Farnschläder rät von einem Test zu Hause ab.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

kalle Siegen. Das Stäbchen wird bis zum Anschlag in das rechte Nasenloch gesteckt. Da soll sich das Coronavirus gerne aufhalten und festsetzen. Das ist schon nicht jedermanns Sache. Dann öffnet man quasi ein kleines Labor mit Tropfspitze und anderen Utensilien, um die weiteren Schritte beim Schnelltest – etwa in den eigenen vier Wänden – durchzuführen, um dann feststellen zu können, ob man sich mit dem Coronavirus angesteckt hat.
Für einen medizinischen Laien ist es nicht einfach, das gesamte Prozedere durchzuführen und dabei solch eine große Sorgfalt an den Tag zu legen, dass er ein möglichst genaues Testergebnis bekommt. Mittlerweile gibt es 200 verschiedene Anbieter, die sich auf dem Markt der Corona-Schnelltests tummeln.

kalle Siegen. Das Stäbchen wird bis zum Anschlag in das rechte Nasenloch gesteckt. Da soll sich das Coronavirus gerne aufhalten und festsetzen. Das ist schon nicht jedermanns Sache. Dann öffnet man quasi ein kleines Labor mit Tropfspitze und anderen Utensilien, um die weiteren Schritte beim Schnelltest – etwa in den eigenen vier Wänden – durchzuführen, um dann feststellen zu können, ob man sich mit dem Coronavirus angesteckt hat.
Für einen medizinischen Laien ist es nicht einfach, das gesamte Prozedere durchzuführen und dabei solch eine große Sorgfalt an den Tag zu legen, dass er ein möglichst genaues Testergebnis bekommt. Mittlerweile gibt es 200 verschiedene Anbieter, die sich auf dem Markt der Corona-Schnelltests tummeln. Doch mit wenigen Differenzen ist das Prozedere weitgehend identisch. Kaufen kann man die Tests in Apotheken und mittlerweile auch in Drogeriemärkten.

Siegener Oberarzt sieht Schnelltests skeptisch

Der leitende Hygienebeauftragte des Marien-Krankenhauses, Oberarzt Dr. Andreas Farnschläder, sieht daher im Gespräch mit der Siegener Zeitung die Schnelltests, die im privaten UImfeld gemacht werden, eher skeptisch. Überhaupt sei ein Blindlings-drauflos-Testen die falsche Entscheidung. Es biete sich vielmehr an, bei ersten Krankheitssymptomen eine der Corona-Testpraxen aufzusuchen, um hier den Test von medizinischem Fachpersonal durchführen zu lassen. Dabei werde dann auch in der Regel ein PCR-Test benutzt, dessen Auswertung in einem Fachlabor ein paar Tage dauert. Diese Ergebnisse seien wesentlich sicherer als ein Schnelltest auf dem Sofa, so Dr. Farnschläder.
Sinn mache ein Schnelltest etwa in einem Seniorenheim, wenn das Personal sich nach den Wochenende und nach einem Urlaub testen lässt, um dann sicher Dienst tun zu können.
Zwischen 20 und 30 Minuten dauert es, bis die Ergebnisse vorliegen. Testet man sich selbst und zwei rote Linien sind zu sehen, hat man sich mit dem Virus infiziert. Danach ist umgehend und zwingend das Gesundheitsamt zu informieren.

Infizierte können positives Ergebnis ignorieren

Auch hier sieht Dr. Farnschläder ein Problem. Fühlt man sich etwa selbst gesund, ist die Möglichkeit gegeben, um weitere private Unannehmlichkeiten zu vermeiden, das Ergebnis einfach zu ignorieren.
„Dann wird man schnell zu einer tickende Zeitbombe“, fasst der Hygieniker seine Bedenken zusammen.

Es werden mittlerweile rund 200 verschiedene Corona-Schnelltests angeboten. Doch der Siegener Hygieniker und Oberarzt Dr. Andreas Farnschläder rät von einem Test zu Hause ab.
Zeigt der Schnelltest zwei rote Linien an, muss zwingend das Gesundheitsamt informiert werden. Dann hat man das Coronavirus.
Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Entspannt von zu Hause erfahren, was die Region bewegt.

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Die kalte und dunkle Jahreszeit ist längst angebrochen. Es beginnt die Zeit für kuschelige Decken, wärmende Tees und natürlich Stoff zum Lesen. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung....

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen