Cowboy wollen sie ja alle spielen

 Holzpferde für Kinder: Die Verantwortlichen des Projektes übergaben am Montag insgesamt fünf neue Vierbeiner an Kindergärten im Stadtgebiet von Bad Berleburg sowie in der Gemeinde Erndtebrück. Foto: Timo Karl
  • Holzpferde für Kinder: Die Verantwortlichen des Projektes übergaben am Montag insgesamt fünf neue Vierbeiner an Kindergärten im Stadtgebiet von Bad Berleburg sowie in der Gemeinde Erndtebrück. Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Es ist ein Projekt mit nachhaltigen Effekten. Ein Projekt, das Kinder für den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren sensibilisiert. Es ist damit ein Projekt, dass pädagogisch äußerst wertvoll ist. „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass all das derart große Kreise ziehen würde. Die Unterstützung ist einfach riesig, das ist toll“, erklärte Nathalie Prinzessin zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Die Schirmherrin des Projektes „Pferde für unsere Kinder“ für den Altkreis Wittgenstein war angetan von der großen Resonanz – und davon, dass die nächsten fünf Holzpferde an Kindergärten im Stadtgebiet von Bad Berleburg sowie Erndtebrück gingen.

Tatsächlich ist das Projekt längst zu einem Selbstläufer avanciert. Exakt zehn Holzpferde finden sich nun in Wittgensteiner Kindergärten, jüngst hinzugekommen sind die AWo-Kindergärten „Pfiffikus“ in Erndtebrück, „Waldwichtel“ Benfe, Birkelbach sowie die in Aue und Wingeshausen. Damit haben die Verantwortlichen ihren Aktionsradius um die Gemeinde Erndtebrück erweitert und das Projekt ausgeweitet. „Für uns war und ist die Teilnahme ein durchschlagender Erfolg – nicht nur bei den Mädchen. Auch die Jungs haben Spaß am Umgang mit dem Holzpferd, wenn man es ihnen schmackhaft macht: Cowboy wollen sie allerdings alle spielen. Und deshalb ist unser Holzpferd zu einem Renner geworden, die Kinder kümmern sich, füttern und pflegen es“, erklärte Barbara Krieger. Die „Pfiffikus“-Leiterin hatte das Holzpferd bereits vor einigen Tagen in ihrer Einrichtung aufgestellt.

Mit dem Projekt, dass seit Ende des vergangenen Jahres auch nach Wittgenstein angekommen ist (SZ berichtete mehrfach), wollen die Verantwortlichen den Kindern das Pferd als Tier näher bringen. Zu den Holzpferden zählt daher immer auch ein umfassender Koffer mit Informationsmaterial. Der Kindergarten in Wingeshausen geht sogar noch einen Schritt weiter und hat nach Erhalt seines Holzpferdes gleich mehrere Projektwochen gestartet, wie Leiterin Ann-Kathrin Blecher verriet.

Realisiert hatte die Anschaffung von gleich fünf Pferden der AWo-Ortsverband Erndtebrück, der dafür den Dorfverein Aue-Wingeshausen, den Jugendförderverein Bad Berleburg sowie Bernd Berge – Geschäftsführer der Firma Berge Bau – mit ins Boot geholt hatte. Das Projekt ist damit allerdings nicht beendet, ein Spendenkonto besteht weiterhin (IBAN: DE65460534800000453043; Verwendungszweck: „Pferde für unsere Kinder“) – sobald der Betrag für ein neues Pferd zusammengekommen ist, erhält ein Kindergarten einen hölzernen Vierbeiner.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.