Dachstuhl brannte lichterloh

 Der Dachstuhl des Hauses an der Kunibertusstraße stand bereits bei Ankunft der Feuerwehr lichterloh in Flammen. Insgesamt waren 90 Kräfte im Einsatz. Fotos: privat
  • Der Dachstuhl des Hauses an der Kunibertusstraße stand bereits bei Ankunft der Feuerwehr lichterloh in Flammen. Insgesamt waren 90 Kräfte im Einsatz. Fotos: privat
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

hobö Einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst löste am Dienstagabend ein Brand in einem Einfamilienhaus in Hünsborn aus. Vermutlich war es ein Blitzeinschlag, der den Dachstuhl des Gebäudes an der Kunibertusstraße in Flammen setzte, doch die genaue Ursache des Feuers konnten die Einsatzkräfte noch nicht benennen. Auch andernorts im Kreis Olpe sorgten die schweren Gewitter am gestrigen Abend für Schäden.

Wenige Minuten nach 20 Uhr erhielten zunächst die Löschzüge Hünsborn und Wenden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden die Alarmierung, dass der Dachstuhl des Hauses Kunibertusstraße 3 brenne und Menschenleben in Gefahr sei. Beim Eintreffen der ersten Wehrleute konnte Entwarnung dahingehend gegeben werden, dass sich doch keine Person mehr in dem brennenden Haus befand.

Das Feuer aber stellte die Wehrleute vor enorme Herausforderungen. Der gesamte Dachstuhl stand bereits beim Eintreffen der ersten Helfer in Flammen. Wie Christopher Quast, Pressesprecher der Gemeinde-Feuerwehr und selbst aktiv an der Brandbekämpfung beteiligt, erläuterte, bestand aufgrund des Feuers Einsturzgefahr. Daher ging die Wehr dazu über, den Brand von außen zu bekämpfen – mit Hilfe der Drehleiterfahrzeuge des Löschzugs Wenden und der Feuerwehr der Kreisstadt Olpe. Die Dachhaut wurde abgenommen und die Glutnester abgelöscht.

Christopher Quast erläuterte, dass die Hausbesitzerin vorsorglich zu Beobachtung ins Krankenhaus gebracht wurde. Das Gleiche galt für einen Feuerwehrmann, der Kreislaufprobleme erlitt und ebenfalls ins Krankenhaus transportiert wurde.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen