Damals, als noch mehr Lametta war

 Viele Familien fanden am Wochenende den Weg ins Erndtebrücker Heimatmuseum im alten Rathaus, um von einer Zeit zu erfahren, als noch mehr Lametta war. Foto: schn
  • Viele Familien fanden am Wochenende den Weg ins Erndtebrücker Heimatmuseum im alten Rathaus, um von einer Zeit zu erfahren, als noch mehr Lametta war. Foto: schn
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

schn - Da staunten die Mitglieder des Heimatvereins Erndtebrück nicht schlecht: Am Sonntag drängten sich die Besucher der Weihnachtsausstellung im Erndtebrücker Heimatmuseum. Trotz schlechten Wetters wollten sich viele Erndtebrücker und Gäste aus dem Umland das Museum im alten Rathaus anschauen. Besonders die Kinder machten große Augen, als es auf vier Etagen durch die verschiedenen Themenräume ging. Für Familien hat das Heimatmuseum in Erndtebrück viel zu bieten. Da ist die Teddy- und Puppensammlung mit vielen preisgekrönten Exponaten von Christa Guardia, dann die Schulklasse, in der man erleben kann, wie es früher in der Schule zuging und natürlich die große Eisenbahnanlage unter dem Dach.

Hier wird das alte Erndtebrück aus der großen Zeit der Eisenbahn wieder lebendig. Eigentlich zeigt die Anlage die Zeit um den Ersten Weltkrieg herum. Nicht ganz epochengerecht fuhren am Sonntag Züge aus einer Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Für den passionierten Sammler und Eisenbahner nicht ganz lupenrein, für die Besucher aber wohl weniger von Belang. Aus Omas Küche im Erdgeschoss zog feiner Bratapfelgeruch durchs Haus. Die Küche aus einer Zeit um die Wende zum 20. Jahrhundert präsentierte sich als Weihnachtsstube aus eben jener Zeit. Der Tisch gedeckt mit dem guten Porzellan, ein Baum aus heimischen Wäldern, geschmückt mit alten Christbaumkugeln und Lametta.

Beim Betrachten der alten Christbaumschmucks, ausgestellt in einer Vitrine, drängte sich das berühmte Loriot-Zitat förmlich auf: „Früher war mehr Lametta.“ Tatsächlich konnten viele der ganz jungen Besucher kaum noch etwas mit den silbernen Fäden anfangen. Im Medienraum waren Filme über alte Zeiten zu sehen, die sich großen Beliebtheit erfreuten. Es war ein gelungener Jahresabschluss im Erndtebrücker Heimatmuseum, das in diesem Jahr mit einigen Höhepunkten aufwarten konnte. Dazu gehörte ganz sicher auch die Weihnachtsausstellung am Sonntag.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.