Das Duell: Julian gegen Lucas

 Linksaußen Daniel Mestrum spielt trotz ausgeheiltem Bänderisses weiterhin unter Schmerzen. Unser Bild zeigt den Neuzugang beim Torwurf gegen den Leichlinger TV. Foto: Horst Schaumann
  • Linksaußen Daniel Mestrum spielt trotz ausgeheiltem Bänderisses weiterhin unter Schmerzen. Unser Bild zeigt den Neuzugang beim Torwurf gegen den Leichlinger TV. Foto: Horst Schaumann
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ida  - Das Handball-Dorf Dankersen hat sich schon lange ins größere Minden integriert. Doch der Handball ist im Ostwestfälischen immer noch eine Macht. GWD Minden spielt mit der 1. Mannschaft in der Bundesliga, schickt die „Zweite“ in Liga 3. Und dort sorgten die Youngster in der abgelaufenen Saison der Nordgruppe als Tabellendritter bereits für gehörig Furore. Nach der Umorientierung zurück in den Westen bekommt es der TuS Ferndorf am Samstag (19 Uhr) in der Sporthalle der Hauptschule Dankersen also mit einer erneut guten Truppe zu tun. Nach zwei Niederlagen aber muss der TuS nun so langsam die Kurve kriegen und die Bilanz erfeulicher gestalten.

„Es waren enge Spiele“, blickt Erik Wudtke auf den misslungenen Start zurück. „Doch es war klar, dass es im Zuge unseres Neuaufbaus Rückschläge geben wird. Das müssen wir jetzt kompensieren.“ Angesprochen hat der Ferndorfer Trainer vor allem auf die Leichlinger „Verzweiflungs-Attacken“ in den letzten fünf Minuten. „Dazu haben wir sie gezwungen“, hatte seine Mannschaft bei deutlicher Führung doch bis knapp zehn Minuten vor der Schlusssirene eigentlich alles richtig gemacht. So recht erklären kann Wudtke sich bis heute nicht, warum sein Team sich von der doppelten Manndeckung für den TuS-Rückraum dermaßen aus dem Konzept bringen lassen konnte, dass die Ausbeute in der heißen Kreuztaler Schlussphase aus Sucht der Ferndorfer 0:5 Tore war, was das Spiel letztlich in die falsche Richtung kippen ließ.

Ferndorf muss ohne Routinier Alexander Koke auskommen, denn dessen Schulter-Verletzung, die bereits in der 1. Halbzeit des Leichlingen-Spiels aufgetreten war, wird eine zweiwöchige Pause nötig machen. Wudtke hofft, dass Patrick Bettig, dessen Bänderblessur abklingt, in die Bresche springen kann. Bänder - auch ein Stichwort für Neuzugang Daniel Mestrum. Der hatte auf Linksaußen seine Stärken mehr als nur angedeutet. Doch auch er muss seine Schmerzen nach kaum ausgeheiltem Bänderriss nach wie vor mit Spritzen betäuben. Doch er wird dabei sein in Ostwestfalen und seinen Teil dazu beitragen, dass der TuS im dritten Saisonspiel sein erstes Erfolgserlebnis feiern kann.

Unterdessen wurde bekannt, dass auch das Team des GWD-Trainers Aaron Ziercke verletzungsgeplagt ist und ihm aktuell nur sieben Feldspieler zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch der Ende August 19 Jahre jung gewordene Ex-Ferndorfer Lucas Schneider. Der jüngere Bruder des TuS-Spielers Julian Schneider spielt in der zweiten Saison bei den Ostwestfalen, nunmehr jedoch erstmals im Kader des Drittligisten. Beim Auftaktsieg der Mindener gegen Gladbeck (31:16) war Lucas Schneider zweimal erfolgreich, traf jedoch dann am letzten Wochenende beim 24:22 als Gast des Dennis-Aust-Club Neusser HV gleich sechsmal und avancierte zum zweitbesten GWD-Schützen hinter Marian Michalczik (7). Nicht zum aktuellen Kader der Mindener gehört indes Torhüter Jannis Michel, der in der Vorsaison sogar schon im Bundesliga-Team der Mindener zu einem Kurzeinsatz gegen die Rhein-Neckar-Löwen kam und zwischenzeitlich noch als Jugendlicher mit Zweitspielrecht einem Mindener Verbandsligisten zu Erfolgen verhalf. Michel ist jedoch aktuell verletzt (Hüfte) und fällt länger aus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.