BIS AUF WEITERES
Das Fürchten lernen

SZ-Redakteur Dr. Andreas Goebel.
  • SZ-Redakteur Dr. Andreas Goebel.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Manche Corona-Tage haben inzwischen den Unterhaltungswert, als ob man einer frisch gestrichenen Wand beim Trocknen zuschaut. Immer die gleiche Suppe. Das öffentliche Leben liegt in Vollnarkose. Machen wir uns nichts vor: The thrill is gone! So geht das nicht weiter, meinte jetzt mein Neffe F. zu mir. Wir müssen was dagegen tun. Ich habe eine Idee. Kurz darauf, es war schon später Abend, im Fernsehen verfolgte ich bei einer Tüte Chips Elton, wie er für die Kandidaten irgendwelche Pylonen aufstellt, da ploppt eine Whatsapp-Nachricht in meinem Handy auf: „57258 Kleintirolstraße. Fahr los. Wir treffen uns auf dem Parkplatz.“ Ich rufe ihn sofort zurück. Die Mailbox geht dran. Draußen 17 Grad Kälte. Mein innerer Schweinehund bellt so laut wie seit Jahren nicht mehr. 25 Minuten später rollt mein Wagen in Freudenberg-Hohenhain auf das alte Bahngelände. Ich sehe schemenhaft einen Mann im Mondlicht auf dem Altschnee stehen. Die Glut seiner Zigarette ist die einzige Farbe in dieser Nacht. Mir wird jetzt klar, was er vorhat. Wir gehen wortlos über knirschenden Schnee auf den stillgelegten Eisenbahntunnel zu. Ich will was sagen, doch F. schweigt. Das Portal des über hundert Jahre alten Bauwerks ist eine Ansage. Ein tiefschwarzer Schlund. Mir spuken plötzlich Bilder aus der Geistergeschichte von Charles Dickens im Kopf herum – „Der Bahnwärter“ (1866). Nach wenigen Metern ist die Dunkelheit vollkommen. Ich höre mein Herz. Wumm-wumm-wumm! Die Hände werden feucht. Wo ist F.? Er antwortet mir nicht. Mit ausgestreckten Armen geht es ganz langsam vorwärts. Ich orientiere mich über meine rechte Fußspitze, die die Kante zwischen dem Asphalt des Radweges und der Entwässerungsrinne erkennt. 400 Meter. Endlich ein Schimmer. Ich bin durchgeschwitzt. Cool, sagt F. Das nächste mal gehst du allein. Ein Bekannter von mir erwartet dich dann. Irgendwo da drinnen.

a.goebel@siegener-zeitung.de

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen