„Das ist Ehrenamt pur“

 Detlef Schnell, Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Zimmermeister Matthias Dickel und Heimatvereins-Chef Heiner Trapp freuten sich über das Geleistete. Foto: Holger Weber
  • Detlef Schnell, Bürgermeister Bernd Fuhrmann, Zimmermeister Matthias Dickel und Heimatvereins-Chef Heiner Trapp freuten sich über das Geleistete. Foto: Holger Weber
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

howe - Das ehrenamtliche Engagement der Helfer des Verkehrs- und Heimatvereins Bad Berleburg stand am Freitag Nachmittag beim Richtfest für das Backhaus an der Espequelle im Vordergrund. „Es ist bewundernswert, dass ihr das mit eurem Team, mit so einer kleinen Mannschaft in 1500 Stunden hinbekommen habt. Das ist Ehrenamt pur“, lobte Bürgermeister Bernd Fuhrmann. Der Standort habe sehr viel Qualität. „Macht weiter so.“

Zuvor sprach Zimmermeister Matthias Dickel in luftiger Höhe den Richtspruch. In Rinthe habe das alte Backhaus viele Jahre gestanden, aus Eiche sei es gezimmert gewesen. Während die Balken jahrzehntelang robust geblieben seien, sei das Dach mit der Zeit verfault. „Der Heimatverein rettete die Baukultur.“ Die Mitglieder hätten das alte Rinther Backhaus demontiert, jeder Balken sei ausgezeichnet und blitzblank geputzt worden. Und dann habe sich Prinz Richard bereit erklärt, einige Eichen-Stämme aus seinem Wald für das Dach zur Verfügung zu stellen. „Mit Liebe und Fleiß“ seien die Arbeiten ausgeführt worden, alles sei „Hand in Hand und mit jeder Menge Sachverstand“ erledigt worden, lobte Matthias Dickel. Vereinsvorsitzender Heiner Trapp dankte allen Geldgebern, die den Verkehrs- und Heimatverein bei dem Bauvorhaben finanziell unterstützt hätten. „Ich bin sehr dankbar, dass uns das die Sponsoren ermöglicht haben.“ Es habe ihn heute „sehr berührt“, als er den Kranz oben auf dem Dach gesehen habe.

Für das bislang Erreichte haben sich die Mitglieder des Verkehrs- und Heimatvereins wirklich mächtig ins Zeug gelegt. Auch der „Vereinsgeistliche“ Pfarrer Detlef Schnell, selbst Vorstandsmitglied, richtete einige Worte an die rund 30 Anwesenden. Die Idee, das Backhaus aus Rinthe in Bad Berleburg neu aufzubauen, habe Konturen bekommen. Im Frühjahr kommenden Jahres solle das Dach fertig sein. „Der Ofen ist gemauert, ich bekomme Brothunger.“

Deutschland sei Brotland Nummer eins, wusste Detlef Schnell, um dann für die nächsten Sätze sehr schöne Formulierungen zu finden:. „Brot verkörpert die Güte unseres Schöpfers.“ Und: „Brot ist das Symbol für die Demut vom einfachen Leben.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.