SZ

Public Viewing vor dem Aus?
Das planen die Gastronomen bei der EM

Diese Bilder wird es bei der diesjährigen EM nicht geben. Bis auf wenige Ausnahmen können die meisten Gastronomen aufgrund der Corona-Schutz-Auflagen kein Public Viewing anbieten.
2Bilder
  • Diese Bilder wird es bei der diesjährigen EM nicht geben. Bis auf wenige Ausnahmen können die meisten Gastronomen aufgrund der Corona-Schutz-Auflagen kein Public Viewing anbieten.
  • Foto: win
  • hochgeladen von Praktikant Online

ap/damo Siegen/Kirchen/Olpe. EM-Fußballspiele an sich sind für ausgemachte Fans „mega“, andere wiederum lieben die ausgelassene Stimmung im Kollektiv vor großen Bildschirmen. „Rudelgucken“ ist damit nicht nur ein Highlight, sondern auch ein gewinnbringendes Event für die (gebeutelten) Gastronomen. Eigentlich. Aber die Corona-Auflagen sind enorm. In zwei Kultkneipen der Siegener Poststraße, dem „Fricke’s“ und „Onkel Toms Hütte“, wurde das gemeinsame EM-Schauen deswegen bereits abgesagt.

Die SZ hat sich auf die Suche

ap/damo Siegen/Kirchen/Olpe. EM-Fußballspiele an sich sind für ausgemachte Fans „mega“, andere wiederum lieben die ausgelassene Stimmung im Kollektiv vor großen Bildschirmen. „Rudelgucken“ ist damit nicht nur ein Highlight, sondern auch ein gewinnbringendes Event für die (gebeutelten) Gastronomen. Eigentlich. Aber die Corona-Auflagen sind enorm. In zwei Kultkneipen der Siegener Poststraße, dem „Fricke’s“ und „Onkel Toms Hütte“, wurde das gemeinsame EM-Schauen deswegen bereits abgesagt.

Die SZ hat sich auf die Suche begeben: Im Biergarten „Bim Käs“ in Geisweid das gleiche Nicht-Bild. „Wir können die Abstandsregelungen und Hygienevorschriften einfach nicht gewährleisten”, erklärt Inhaber Jan Klappert. Wie all die Jahre zuvor das Spiel verfolgen und gemeinsam feiern, das sei ja ohnehin nicht möglich, sagt Klappert. „Da passt das eine Corona-Detail nicht mit dem anderen zusammen.”

Risikosache wegen begrenzter Zahl

Allein der Gedanke daran, dass sich unzählige Gäste dicht an dicht vor den Bildschirmen oder Leinwänden drängen und sich womöglich noch in die Arme fallen, ist auch für Marco Eckhardt von der „9bar” eine Nummer „zu wild”. Und wegen der begrenzten Zahl eine echte „Risikosache”. „Wir dürfen nicht viele Leute unterbringen, haben alle Personalmangel und müssen jetzt erst einmal eine Richtung finden, wie das künftig alles wieder funktionieren kann”, zeigt Eckhardt die Richtung auf.

Auch in der Alten Poststraße wird bei der EM kein Public Viewing stattfinden.
  • Auch in der Alten Poststraße wird bei der EM kein Public Viewing stattfinden.
  • Foto: rt
  • hochgeladen von Praktikant Online

Aber: Ein kleines Fünkchen Hoffnung dürfen Fußballfans in diesem Pandemie-Jahr dann doch noch haben. Für Mario Lovric, Inhaber von „Dein Café“ im Weidenauer Einkaufszentrum, war von vornherein klar: An seinen 21 Tischen kann in der kommenden EM-Zeit nicht nur Kaffee getrunken, sondern auch Fußball geschaut werden – und zwar vom ersten bis zum letzten Spiel. „Wir können da jetzt selbstverständlich keine Großveranstaltung draus machen“, räumt der Selbstständige ein. „Natürlich machen wir uns Gedanken. Aber wir haben uns im Vorfeld genau überlegt, wie wir das umsetzen können und entsprechend gehandelt.“

Einhaltung der Abstände gewährleistet

Lovric versichert: „Wir haben die Möglichkeit, Abstände einzuhalten.“ Eines kann der Gastronom aber nicht planen: das Verhalten seiner Gäste. Na, ein wenig mulmig ist dem Cafébesitzer dann doch: „Ich hoffe, dass die Leute das Angebot vernünftig annehmen werden und nicht denken, dass das alles so wird wie früher.“

Eine gewisse Mitfieber-Atmosphäre gibt es also auf beiden Seiten – auch für Fans und Betreiber aus dem Kreis Altenkirchen. Hier werden zwar diesmal die großen Angebote wie das Public Viewing in der Betzdorfer Wilhelmsgasse oder in der Scheuerfelder Sieg-Arena fehlen. Aber die Corona-Regeln, die derzeit in Rheinland-Pfalz gelten, ermöglichen den Gastronomen immerhin, unter Auflagen die Spiele öffentlich zu zeigen. Zwar mag für viele Wirte „die EM vier Wochen zu früh kommen“, wie Oliver Pfeifer vom Betzdorfer Ordnungsamt mutmaßt – aber nicht für alle.

Schnelltests vor Ort

Auch nicht für Rainer Kipping vom Kirchener „Casa“: Im größten Raum des Lokals laufen die Deutschland-Spiele – den nötigen Schnelltest können die Besucher direkt an Ort und Stelle erledigen. „40 bis 50 Leute können wir dort Corona-konform reinlassen“, freut sich Kipping.

Das sagt die StadtWelche Corona-Auflagen müssen Wirte erfüllen, die doch Public Viewing anbieten wollen? Bei Inzidenzstufe 1 müssen u. a. die Tische einen Mindestabstand von 1,50 Meter haben sowie dürfen sich an einem Tisch Angehörige aus maximal fünf Haushalten aufhalten. Gab es bisher beim Ordnungsamt Anfragen von Kneipiers? Es gibt vier Anfragen, keine Anträge: neben den Anfragen von drei Betreibern aus der Poststraße gibt es eine weitere Anfrage aus der Unterstadt. Hier wird nach Angaben des städtischen Gewerbeamtes allerdings auch wahrscheinlich kein Antrag gestellt, da die Spiele nur im Innenbereich übertragen würden. Wird man die Spiele am Schlossplatz verfolgen können? Eine Beantragung für den Schlossplatz ist noch nicht erfolgt und nach derzeitigem Kenntnisstand des Ordnungsamtes auch nicht geplant.
Diese Bilder wird es bei der diesjährigen EM nicht geben. Bis auf wenige Ausnahmen können die meisten Gastronomen aufgrund der Corona-Schutz-Auflagen kein Public Viewing anbieten.
Auch in der Alten Poststraße wird bei der EM kein Public Viewing stattfinden.
Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen