SZ

Brauchen wir mehr Feierabendmärkte?
Das sagen Händler und Kunden

Der Mittwochsmarkt hat bereits seine Öffnungszeiten angepasst. Hier können Kunden wöchentlich von 11 bis 17 Uhr frische und regionale Produkte erwerben.
3Bilder
  • Der Mittwochsmarkt hat bereits seine Öffnungszeiten angepasst. Hier können Kunden wöchentlich von 11 bis 17 Uhr frische und regionale Produkte erwerben.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Marc Thomas

gro Siegen. Eines ist in der Pandemie deutlich geworden: Die Menschen kochen und backen wieder mehr selbst. Beim Kauf von Lebensmitteln wird verstärkt zu regionalen Produkten gegriffen. Und wo könnte man besser frische und nachhaltige Produkte kaufen, als auf dem lokalen Wochenmarkt?

Wären d

gro Siegen. Eines ist in der Pandemie deutlich geworden: Die Menschen kochen und backen wieder mehr selbst. Beim Kauf von Lebensmitteln wird verstärkt zu regionalen Produkten gegriffen. Und wo könnte man besser frische und nachhaltige Produkte kaufen, als auf dem lokalen Wochenmarkt?

Wären da nicht die Öffnungszeiten, die besonders den berufstätigen Menschen einen Strich durch die Rechnung machen. Immer mehr Städte erkennen, dass der traditionelle Wochenmarkt nicht für jedermann gleich gut geeignet ist und organisieren Feierabendmärkte. Die SZ hat sich auf den Wochenmärkten der Region umgehört. Ist dieses Konzept auch in Siegen und Umgebung sinnvoll? Eines wurde besonders deutlich: Die Meinungen der Händler und Kunden könnten unterschiedlicher nicht sein.

Verkäufer Max Münker (l.) denkt, dass sich ein Feierabendmarkt nicht lohnen würden.
  • Verkäufer Max Münker (l.) denkt, dass sich ein Feierabendmarkt nicht lohnen würden.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Marc Thomas

Die Anbieter halten größtenteils nichts von den veränderten Öffnungszeiten. Es lohne sich unterm Strich einfach nicht, die Stände auch am Abend geöffnet zu haben. „Es ist einfach nicht sinnvoll. Morgens haben wir teilweise lange Schlangen vor unserem Stand. Ab 14 Uhr ist hier hingegen tote Hose“, weiß Max Münker vom Kartoffelhandel Forneberg. Auch Metzger Bernd Seitz hält nichts von Abendmärkten.

Marktkunde ist Morgenkunde

„Der Marktkunde ist ein Morgenkunde. Das war schon immer so und wird auch so bleiben“, betont er. Friedhelm Muus von der Siegerländer Senfwerkstatt ist sich da nicht ganz sicher. „Ich denke, es kommt ganz auf den Ort an. In vielen Regionen macht es sicherlich keinen Sinn“, stellt er klar. Dennoch finde er es gut, dass der Siegener Mittwochsmarkt mittlerweile auch am Nachmittag besucht werden kann.

Ganz anders sehen die Meinungen der Marktbesucher aus. Hier finden viele die Idee eines Feierabendmarktes sehr attraktiv. „Gerade für die berufstätigen Menschen wäre dies eine tolle Lösung“, findet Maik Waidmann. Ihm und seiner Freundin gelinge ein früher Marktbesuch in der Regel einfach nicht. „Wir gehen so gerne auf den Markt. Weil es nicht anders möglich ist, müssen wir dafür aber immer unsere kurze Mittagspause opfern“, fügt Stefanie Schierling hinzu. Beide sind sich sicher: Ein Abendmarkt sei gerade für junge und berufstätige Menschen eine super Idee.

Sabine Marx und Andrea Kretzer (r.) könnten sich einen Feierabendmarkt gut vorstellen.
  • Sabine Marx und Andrea Kretzer (r.) könnten sich einen Feierabendmarkt gut vorstellen.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Marc Thomas

Auch Sabine Marx und Andrea Kretzer sehen in einem Feierabendmarkt eine große Chance. „Ich bin da total für“, sagt Sabine Marx gegenüber der SZ. Man müsse dann allerdings das Angebot ein wenig anpassen. „Ich denke, junge Leute wollen einen Mix aus traditionellem Markt und Veranstaltungsatmosphäre haben“, so die Marktkundin. Dies sei dann sicherlich ein perfekter Ausklang für einen langen Tag im Büro oder der Uni.

Forderung nach angepassten Öffnungszeiten

Dass es schwierig sei, auf den traditionellen Wochenmärkten einzukaufen, sieht auch der Großteil der SZ-Abonnenten auf Instagram. Immerhin 63 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage gaben an, den lokalen Markt aufgrund der Öffnungszeiten nicht besuchen zu können. Auch hier werden die Forderungen nach angepassten Öffnungszeiten lauter.

"Der Marktkunde ist ein Morgenkunde."
Bernd Seitz
Metzger

„Ich bin absolut dafür. Dann kann ich endlich wieder frisch und regional einkaufen“, schreibt beispielsweise Erika Klein. Für immerhin 37 Prozent sind die momentanen Öffnungszeiten vollkommen ausreichend. Besonders für Eltern und Rentner sei der morgendliche Besuch auf dem Markt genau passend. „Für mich als Mutter und Hausfrau ist morgens super. Ich kann die frischen Lebensmittel so direkt beim Mittagessen verarbeiten“, betont Marina Steuber.

Feierabendmärkte in anderen Städten

Nicht nur in der Region sind Abendmärkte ein Thema. Andere Städte, beispielsweise Köln, haben bereits auf die Forderungen reagiert. Der Markt mit dem Titel „Meet & Eat“ auf dem Rudolfplatz ist beispielsweise eine Mischung aus Markt und modernem Street-Food-Festival – immer donnerstags von 16 bis 21 Uhr. Auch in kleineren Orten wie Wipperfürth im Bergischen Land gibt es bereits wöchentlich einen Feierabendmarkt.

Autor:

Sarah Groos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.