SZ

Reisen in Corona-Zeiten
Das sollte man beim Urlaub beachten

Wer in Zeiten von Corona in den Urlaub möchte, sollte seine Reise gut planen.

win Altenhundem/Siegen. Leere Flugzeuge und Züge, Autobahnen mit freien Spuren – die Reisesaison 2020 war durch die Pandemie in vielen Bereichen ein Komplettausfall. Und auch im laufenden Jahr dürfte es an vielen Urlaubsorten deutlich ruhiger sein als in normalen Jahren – schon die Sorge, weitab von Zuhause in Quarantäne zu müssen, hält viele trotz Fernweh vom Reisen ab. Wen es dennoch in die Ferne zieht, sollte noch sorgfältiger planen als sonst. Darauf wiesen am Montag Anne Hausmann, Leiterin der Verbraucherberatung im Kreis Olpe, und ihre auf Reiserecht spezialisierte Mitarbeiterin, Anke Müller, hin. „Vorausschauend buchen, Ärger vermeiden“ war der Titel der Online-Pressekonferenz, der prägnant das Wichtigste zusammenfasst.

win Altenhundem/Siegen. Leere Flugzeuge und Züge, Autobahnen mit freien Spuren – die Reisesaison 2020 war durch die Pandemie in vielen Bereichen ein Komplettausfall. Und auch im laufenden Jahr dürfte es an vielen Urlaubsorten deutlich ruhiger sein als in normalen Jahren – schon die Sorge, weitab von Zuhause in Quarantäne zu müssen, hält viele trotz Fernweh vom Reisen ab. Wen es dennoch in die Ferne zieht, sollte noch sorgfältiger planen als sonst. Darauf wiesen am Montag Anne Hausmann, Leiterin der Verbraucherberatung im Kreis Olpe, und ihre auf Reiserecht spezialisierte Mitarbeiterin, Anke Müller, hin. „Vorausschauend buchen, Ärger vermeiden“ war der Titel der Online-Pressekonferenz, der prägnant das Wichtigste zusammenfasst.

Verbraucherberatung gibt Tipps für den Urlaub

„Das Thema beschäftigt uns seit März vorigen Jahres mit sehr hohem Nachfrageaufkommen“, so Anne Hausmann. Im Frühjahr/Sommer sein in der Beratungsstelle an der Hundemstraße in Altenhundem kein Tag ohne mindestens fünf Beratungen zu diesen Themen verstrichen. „Über Winter war es etwas ruhiger, jetzt nimmt es wieder zu“, so Hausmann. Grundsätzlich stehe bei Beratungen die Frage vorn, ob es sich um pauschale oder um individuelle Reiseleistungen handle. Wer eine Pauschalreise buche – also beispielsweise Flug und Hotelunterbringung – sei wesentlich besser geschützt als jemand, der nur Hotelunterkunft oder nur Flug gebucht habe und hier Rückforderungen stelle.

Mallorca rückt als Reiseziel in den Fokus

„Da wird es für Verbraucher schwieriger, wenn es um die Frage des Stornierens geht.“ Bei Pauschalreisen gelte EU-weit ein sehr weitgehender Verbraucherschutz, „etwa bei unvermeidbaren Umständen, die zum Beispiel entstehen, wenn nach einer Buchung eine Reisewarnung für das Ziel ausgesprochen wird“. Bei einer reinen Hotelbuchung gebe es keine gesetzliche Regelung für eine kostenlose Stornierung. „Ganz schlecht standen die da, die rein rechtlich hätten reisen können, es dann aber nicht wollten, auch wenn das je nach Umstand durchaus verständlich war.“

Bei den Reisebüros sollte man das Kleingedruckte gut lesen

Wichtig zu unterscheiden sei die Frage, ob Reiseveranstalter oder Reisevermittler Vertragspartner war und ob es eine Reisewarnung oder nur Reisehinweise gegeben habe. „Wenn jetzt für ein Land eine Reisewarnung gilt und man bucht dennoch eine Reise dorthin, verfällt das Recht auf eine kostenlose Stornierung“, so Anne Hausmann. Die Reiseanbieter hätten reagiert und neue Angebote geschaffen. Sie würden beispielsweise unter der Bezeichnung „Flex-Tarife“ angeboten und beinhalteten besondere Stornierungsmöglichkeiten. Hier sei aber das Kleingedruckte gründlich zu lesen – „das gilt nicht generell, nur in bestimmten Reisezeiträumen, und ist kostenpflichtig. Zudem ist es ein sehr dynamisches Angebot – wenn Sie sich heute informieren und nächste Woche buchen, gelten vielleicht schon neue Bedingungen.“ Zu rechnen sei mit 70 bis 100 Euro Aufschlag. Oft werde auch ein „Corona-Schutz“ angeboten, der greife, wenn ein Reisender im Urlaub an Corona erkrankt. Auch hier gelte gründliches Lesen: „Unter Umständen muss man zur Quarantäne in anderes Hotel als das eigentlich gebuchte. Da ist dann ein geringerer Standard möglich. Auch ein medizinischer Rücktransport bei schwerem Verlauf kann inklusive sein.“ Vielfach seien nämlich bei klassischen Auslandskrankenversicherungen Pandemien vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Gleiches gelte bei Reiserücktrittversicherungen. „Das ist kein Rundum-Sorglos-Paket.“

App "Flugärger" als gute Helferin

Wenn ein Flug einer europäischen Fluggesellschaft in der EU starte oder lande, dann gelte zudem Fluggastrechteverordnung, informierte Anke Müller. Doch reiche es nicht aus, wenn faktischer Schutz bestehe – er müsse auch umsetzbar sein. „Bei Annullierungen im vorigen Jahr haben wir oft gemerkt, dass vieles nur online möglich und sehr, sehr versteckt auf den Homepages war.“ Unter diese Verordnung fallen zum Beispiel Betreuungs- oder Unterstützungsleistungen, wenn Flüge ausfallen oder sich verspäten. Am Ende könnten Verbraucherinnen und Verbraucher auch bei Flugreisen auf die Schlichtungsstelle Öffentlicher Personennahverkehr (SÖP) zugreifen, die oft mit Schlichtungsverfahren helfe.
Anke Müller verwies auf die App „Flugärger“, die Schritt für Schritt zur Rückzahlung oder zum Gutschein führe. Allerdings müsse beachtet werden, dass keine Versicherung den Verdienstausfall durch eine Quarantäne zahle und es keinerlei Absicherung bei der Insolvenz einer Fluglinie gebe. Weitere Tipps hält die Verbraucherberatung auf ihrer Homepage bereit: https://kurzelinks.de/6ax3.

Autor:

Jörg Winkel (Redakteur) aus Stadt Olpe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen