SZ

Leiter des Impfzentrums kritisiert Feudinger Arzt scharf
"Das werden wir nicht dulden!"

Der Leiter des Impfzentrums Dr. Thomas Gehrke (rechts), hier auf einem Archivfoto mit Landrat Andreas Müller, ist stocksauer über die Vorgehensweise von Frank Leyener.
2Bilder
  • Der Leiter des Impfzentrums Dr. Thomas Gehrke (rechts), hier auf einem Archivfoto mit Landrat Andreas Müller, ist stocksauer über die Vorgehensweise von Frank Leyener.
  • Foto: axe
  • hochgeladen von Marc Thomas

ihm Eiserfeld/Feudingen. Aus vielen Fläschchen des Biontech/AstraZeneca-Impfstoffs sind statt fünf auch sechs oder gar sieben Dosen zu gewinnen. Der Allgemeinmediziner Frank Leyener aus Feudingen nutzt das und impft damit bereits seit Dezember seine Patienten. Er verstößt aus Sicht des Kreises somit gegen die Anweisung des Gesundheitsamtes.

Auch wenn Feudingen weit weg ist – die Kunde von den Impfaktivitäten im Lahntal ist bis nach Siegen gedrungen. Der Leiter des Impfzentrums Dr. Thomas Gehrke machte aus seinem Ärger über den Fall Leyener gegenüber der SZ keinen Hehl: „Das werden wir nicht dulden!“ Es gebe ganz klare Regeln, was mit überzähligen Dosen zu geschehen habe. Daran halte sich Frank Leyener nicht.

ihm Eiserfeld/Feudingen. Aus vielen Fläschchen des Biontech/AstraZeneca-Impfstoffs sind statt fünf auch sechs oder gar sieben Dosen zu gewinnen. Der Allgemeinmediziner Frank Leyener aus Feudingen nutzt das und impft damit bereits seit Dezember seine Patienten. Er verstößt aus Sicht des Kreises somit gegen die Anweisung des Gesundheitsamtes.

Auch wenn Feudingen weit weg ist – die Kunde von den Impfaktivitäten im Lahntal ist bis nach Siegen gedrungen. Der Leiter des Impfzentrums Dr. Thomas Gehrke machte aus seinem Ärger über den Fall Leyener gegenüber der SZ keinen Hehl: „Das werden wir nicht dulden!“ Es gebe ganz klare Regeln, was mit überzähligen Dosen zu geschehen habe. Daran halte sich Frank Leyener nicht. Deswegen sei man mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV), die die Impfärzte beauftragt, einig: „Die, die das machen, werden keine Impfärzte mehr sein.“

Die Impfreste bekommen seine Patienten

Frank Leyener steht offensichtlich nicht alleine da, es gibt mehrere Kollegen, die ähnlich verfahren. Eine Ärztin wird deshalb bereits nicht mehr als Impfärztin von der KV eingesetzt. Gehrke erläutert die Regeln bei den Impfungen in Altenheimen und Einrichtungen: Wenn ganze Ampullen übrigbleiben, die noch nicht angebrochen sind, dann müssen sie ins Impfzentrum nach Eiserfeld gebracht werden. „Wir holen die ab, dafür haben wir Katastrophenschutzfahrzeuge vom Kreis, die mit Kühlschränken ausgestattet sind.“ Das sei schon mehrfach geschehen. Schwieriger sei die Situation bei bereits geöffneten Ampullen. Wenn der angebrochene Impfstoff länger als 150 Minuten lagere, sei die Gefahr einer Kontamination mit Keimen zu hoch. Deswegen werden diese Ampullen oder Spritzen nicht transportiert.

Aus vielen Fläschchen des Biontech/AstraZeneca-Impfstoffs sind statt fünf auch sechs oder gar sieben Dosen zu gewinnen.
  • Aus vielen Fläschchen des Biontech/AstraZeneca-Impfstoffs sind statt fünf auch sechs oder gar sieben Dosen zu gewinnen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

„Die einzelnen Restdosen sollen an die Impfärzte und das mitgebrachte Impfteam vergeben werden.“ Und wenn der Arzt und die Helferinnen schon geimpft sind? Dann, so Gehrke, bringe ein Anruf im Impfzentrum die Lösung. „Wir schicken dann zum Beispiel Mitarbeiter des Rettungsdienstes aus der Nähe zu dem betreffenden Altenheim.“ Weggeschüttet werden solle und müsse nichts, darauf legt Gehrke Wert. Aber auch darauf: „Es kann nicht sein, dass die vorgeschriebene Impfreihenfolge nicht eingehalten wird.“

Der Leiter des Impfzentrums Dr. Thomas Gehrke (rechts), hier auf einem Archivfoto mit Landrat Andreas Müller, ist stocksauer über die Vorgehensweise von Frank Leyener.
Aus vielen Fläschchen des Biontech/AstraZeneca-Impfstoffs sind statt fünf auch sechs oder gar sieben Dosen zu gewinnen.
Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen