Das Zeichen und das Bild

Chinesische Kalligraphie wird im Haus Seel gezeigt

gmz Siegen. Der chinesische Künstler Zhao Biu aus der Stadt Deyang (Provinz Shichuan) breitet zwei eindrucksvolle Landschaften aus, stark bewaldete Bergregionen, mit expressiv anmutenden, kräftigen Tuschestrichen auf den Untergrund gesetzt, belebt vor allem durch das unvermutet den Blick gefangen nehmende, in leuchtendem Braun gehalte Gehöft bzw. den einsamen Menschen, der mitten in der Landschaft versteckt über eine Brücke geht. Am Rand kommentiert ein fein gezeichnetes Gedicht die Szene, die zur Szene erst durch das Auftauchen der menschlichen Aktivitäten wird.

Seit gestern ist im Siegener Haus Seel die Ausstellung »Chinesische Kalligraphie und traditionelle Malerei« zu sehen (bis 17. August, dienstags bis freitags 16 bis 18.30 Uhr, samstags und sonntags 11 bis 18.30 Uhr). Organisiert wurde die Schau, mit der die Künstler aus der Partnerstadt des Kreises Siegen-Wittgenstein unterstützt werden, von der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft, die großen Anteil an der Entstehung der Partnerschaft zwischen dem hiesigen Kreis und der Stadt Deyang hat, wie stellv. Landrat Jürgen Althaus in seiner Begrüßung betonte. Die Künstlerin Qianru Jang verlieh auf dem traditionellen chinesischen Instrument Gu Qeng der Veranstaltung den richtigen »Ton« (im Herbst wird sie übrigens im Lÿz ein Konzert geben).

Der stellv. Vorsitzende der Gesellschaft, Hans Georg Giesers, gab in seiner Einführung einen kurzen, informativen Überblick über die Geschichte der chinesischen Schrift und stellte dabei den engen Zusammenhang zwischen Schrift und Bild in der traditionellen chinesischen Malerei heraus, die deshalb eine strikte Trennung von Schrift und Bild gar nicht kenne. Dicht-, Schrift- und Siegelkunst, ergänzte Botschaftssekretärin Sun Qinhan von der Kulturabteilung der chinesischen Botschaft, die gemeinsam mit Landrat Althaus die Ausstellung stilecht eröffnete, gehörten im chinesischen Bild zusammen.

In ihrer Komplexität, führte Sun Qihang aus, kann das normalerweise in chinesischer Malerei ungeübte europäische Auge die verschiedenen Ebenen nicht erfassen. Was aber sichtbar wird, ist die Ruhe und die fast stillebenhafte Verhaltenheit der Arbeiten, in denen der Blick auf eine rote Päonie plötzlich zu einer kleinen Begegnung zwischen Pflanzen- und Tierwelt wird: Beim zweiten Blick bemerkt man erst die Schmetterlinge, die über den Blüten tanzen (Ge). Und die Narzissen beleben eine Gebirgslandschaft, die auch erst beim zweiten Schauen auftaucht (Ge).

Das hohe Maß an Abstraktion, das Schrift und Bild verbindet, wird besonders in den »rein kalligraphischen« Arbeiten sichtbar – wie in Lius Kalligraphie mit den vier bildfüllenden Zeichen, die von drei kleineren kommentiert werden: die vier großen Zeichen signalisieren Beziehungen und das Gespräch über Menschen. Auch wenn das »westliche Auge« ohne Anleitung sicher nicht alles erfasst: Einzelne Arbeiten nehmen den Blick gefangen und faszinieren. Eine erste Begegnung ...

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen