Ansteckendere Mutation nachgewiesen
Delta-Variante in "SI-WI" angekommen

Symbolbild.

sz Siegen. Erstmals wurden im Kreisgesundheitsamt Infektionen mit der Delta-Variante des Coronavirus festgestellt. Dieser Coronatyp B 1.617 wurde zuerst in Indien nachgewiesen. Bei insgesamt sieben Infektionen von Personen aus Siegen-Wittgenstein wurde diese Variante jetzt gefunden. Da die Analyse auf Mutationen immer einige Tage dauert, bezieht sich dieser Nachweis nicht auf die jüngsten Neuinfektionen, sondern auf Fälle, die bereits vor einigen Tagen gemeldet wurden.

Das Kreisgesundheitsamt hat sich alle Infektionen mit der Delta-Variante angeschaut, um die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Bei den Betroffenen handelt es sich nicht um Reiserückkehrer, die z.B. zuletzt in Indien waren. Etliche Fälle dieser Infektionen stehen in einem direkten Kontakt zueinander. Wo diese ihren Ursprung haben, lässt sich aktuell aber nicht sagen. Bei einigen anderen Fällen ist die Ansteckung nachvollziehbar in einem Nachbarkreis erfolgt.

Bis zu 60 Prozent ansteckender

Aus Großbritannien ist bekannt, dass die Delta-Variante um bis zu 60 Prozent ansteckender ist, als andere Mutationen. Deshalb bittet das Kreisgesundheitsamt noch einmal nachdrücklich darum, die AHA-L-Regeln zu beachten: „Die Lockerungen, über die wir uns alle sehr freuen, führen dazu, dass die Kontakte, die jeder einzelne von uns hat, wieder deutlich zugenommen haben“, sagt Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamtes: „Umso wichtiger ist es, dass gerade bei Begegnungen in Innenräumen die Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.“

Dr. Grabe betont weiter: „Das schöne Wetter und die steigende Impfquote spielen uns in die Hände. Über 50 Prozent der Menschen haben zumindest eine Erstimpfung erhalten. Auf der anderen Seite verfügen aber auch rund 70 Prozent der Menschen in Siegen-Wittgenstein noch nicht über den vollen Impfschutz. Deshalb sollten wir nach wie vor umsichtig bleiben und unnötige Ansteckungsrisiken vermeiden.“

Insgesamt wurde in Siegen-Wittgenstein bei 3245 positiven Testergebnissen die Alpha-Mutation (britisch), bei einer Person die Beta-Mutation (südafrikanisch), bei 15 weiteren Personen die Gamma-Variante (brasilianisch) und bei sieben Personen die Delta-Variante (indisch) nachgewiesen.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen