Dem November zum Trotz

Herbstliches Chorkonzert in der Kultur- und Festhalle Obersetzen mit viel Stimmung

jhe Obersetzen. »Passend zur Jahreszeit« – so lautete die etwas verlegene Kommentierung eines der Programmpunkte, die beim Chorkonzert in der Kultur- und Festhalle Obersetzen dem Publikum präsentiert wurden. »Passend zur Jahreszeit« hätte aber auch gut als Überschrift zur gesamten Veranstaltung gepasst, denn das Konzert in Setzen nahm die Stimmung der melancholischsten Zeit, die das Jahr zu bieten hat, willig auf, um sich musikalisch tapfer darüber hinwegzusetzen, die Stimmung einer Zeit, in der ein kaltes Irgendwas die Farben von den Bäumen fegt, die Zeit, in der sich kühl und nass ein Schatten auf die Seele legt.

Der Kälte begegnete man in Obersetzen mit jeder Menge Wärme, atmosphärisch wie musikalisch, das Irgendwas wurde durch Töne ersetzt, die verloren gegangenen Farben glich man durch die Harmonie der Klänge aus, das Kühle und Nasse wurde in Erfrischungsgetränke umgewandelt, und Schatten ließ man auf die Seele allerhöchstens in Form von Melodien fallen, unter denen die nachdenklichen, melancholischen und nostalgischen Weisen im Programm insgesamt leicht überwogen.

»Jahre kommen, Jahre ziehen«, davon wusste der Männergesangverein Sangeslust Fellinghausen unter der Leitung von Manfred Sidenstein ein Lied zu singen, ein Chor, der ein eindrucksvolles und spannendes Piano abliefert (»Kein schöner Land«), zugleich aber auch kraftvoll aus der Reserve zu treten versteht, wenn es darum geht, ein afrikanisches Lied wie »Wasma Ajelile« oder eine rhythmusbetonte Nummer wie »Bongo bongo« zu stemmen.

Das Duo Gentle Wave, bestehend aus Tanja (Gesang) und Alex Weiß (Akustik-Gitarre, Gesang), beteiligte sich an dem Chorkonzert mit ruhigen, verhaltenen, fein abgetönten Songs, unter denen besonders »When The Water Came« von Alex Weiß hervorstach, ein Lied, das auf sehr bewegende Art an jene Flutkatastrophe erinnert, durch die vor zwei Jahren so viele Menschen und so viele Träume brutal hinweggespült wurden.

Der gastgebende Chor Total Vokal unter der Leitung von Bernd Schneider steuerte zum Konzert jugendliche Frische und gesangliche Unverblümtheit bei und bewies mit »The Lion Sleeps Tonight«, dass choreographische Einlagen – gut ausgeführt – nicht nur eine willkommene Abwechslung für das Auge bieten, sondern sich darüber hinaus positiv auf den Chorklang auswirken und demselben eine ganz besondere Lebendigkeit verleihen.

Ein wenig litt der Vortrag der beiden Chöre, vor allem bei den getrageneren Stücken, welche die erste Hälfte des Konzertes dominierten, unter mangelnder Spannkraft – des (Klang-)Körpers, nicht des Geistes! –, was sich stellenweise durch eine leicht aus den Fugen geratene Intonation bemerkbar machte. Doch war in der zweiten Hälfte des Abends, der beschwingteren, vom Problem der absackenden Stimmung – der Töne, nicht der Laune! – kaum noch etwas zu spüren, und wahrscheinlich ist dies dem Kinderchor Haste Töne unter der Leitung von Eva Flender zu verdanken, den Kindern des Kindergartens und der Grundschule Setzen also, die gleich zu Beginn des Konzertes eine neue Welt besangen (»A Whole New World«) und mit dem Lied »Die alte Moorhexe« ganz offensichtlich dafür sorgten, dass alle intonatorische Erdenschwere gegen Ende des Abends wie »weggehext« war.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.