Der Fahrplan der Bagger

 Die Brücke über die Heller am Ortseingang von Alsdorf soll in diesem Jahr erneuert werden. Ergo ist die L 280 im Hellertal für geraume Zeit dicht. Foto: damo
  • Die Brücke über die Heller am Ortseingang von Alsdorf soll in diesem Jahr erneuert werden. Ergo ist die L 280 im Hellertal für geraume Zeit dicht. Foto: damo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

damo - Jeder zweite Kilometer Kreisstraße im AK-Land ist marode, und auch unter den Landesstraßen gibt es etliche Pisten, die sich allenfalls zum Stoßdämpfertest eignen. Viel zu tun also für die Straßenbauer, und so hat sich der Landesbetrieb Mobilität (LBM) für 2017 auch einiges vorgenommen. „Wir packen viel an, und das wird sich auch vorerst nicht ändern: Wir haben auch in den nächsten Jahren noch genug zu tun“, sagt der stv. Leiter des LBM Diez, Dr. Kai Mifka, im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Mifka hat jetzt für die SZ eine Liste der geplanten Straßenbauprojekte erstellt. Wo und wann sollen in diesem Jahr die Bagger anrollen? Und auf welche Auswirkungen müssen sich die Anlieger und Autofahrer einstellen? Hier ist der Überblick über die wichtigsten Maßnahmen im Oberkreis:

In den Startlöchern stehen bekanntlich die Arbeiter für die Erneuerung der Stützwand an der K 94 in Wehbach. Damit kommt es zu einer Baustelle auf der Umleitungsstrecke: Wie bereits berichtet, dient die K 94 dem Schwerlastverkehr als Ausweichstrecke für die gesperrte Siegbrücke. Deshalb soll die Baustellenampel auch während der Stoßzeiten ausgeschaltet werden. Kostenpunkt für die Baumaßnahme, die sich laut LBM etwa bis Mai ziehen dürfte: rund 230 000 Euro.

Auch für den Ausbau der K 101 zwischen Offhausen und Dermbach sind bereits alle Weichen gestellt: Die Submission ist erledigt, der Auftrag vergeben. Für etwa 450 000 Euro soll der Oberbau der völlig desolaten Straße auf 2,3 Kilometer Länge erneuert werden. Weil sich die Arbeiten auf die Asphaltschichten beschränken und der Unterbau nicht angetastet wird, dürfte der Ausbau innerhalb eines guten Monats erledigt sein, stellte Dieter Bannweg, der Leiter der Abteilung Straßenbau beim LBM, in Aussicht. Diese vergleichsweise kurze Bauzeit wird die Autofahrer freuen – schließlich muss die Straße während der Arbeiten komplett gesperrt werden.

Etwas aufwändiger gestaltet sich die Sanierung der K 111 in Weitefeld. Hier wird tiefer gebuddelt, da auch der Unterbau erneuert werden soll. Also müssen sich die Anlieger länger mit den Baggern arrangieren – und mit einer Sperrung, denn es ist geplant, die Straße in zwei Abschnitten dicht zu machen. Die Tankstelle wird aber permanent erreichbar bleiben, stellte der LBM klar. Im Herbst sollten die Arbeiten erledigt sein; dann müssen nach aktueller Planung rund 470 000 Euro aufs Konto der Baufirma überwiesen werden.

Die VG-Werke erneuern den Kanal, der LBM die Straße: So sehen die Planungen in Gebhardshain aus, wo die L 278 innerorts ausgebaut werden soll. Die Landesstraße nach Wissen wird ab dem Frühjahr angepackt; der LBM rechnet mit Kosten in Höhe von 370 000 Euro.

Etwas günstiger wird’s in Wallmenroth werden: Dort soll für 300 000 Euro die Einmündung der K 106 auf die B 62 aufgeweitet werden. Insbesondere für Lastwagen ist die spitzwinklige Abzweigung kaum ohne Rangieren zu bewältigen. Im Sommer sollen dort die Bagger anrollen; geplant ist, dass die neue Kreuzung noch in diesem Jahr freigegeben werden kann. Während der Baumaßnahme soll die K 106 gesperrt werden; auf der B 62 wird phasenweise per Ampel eine halbseitige Sperrung eingerichtet.

Nicht weit davon entfernt wird ebenfalls eine Ampel den Verkehr auf der Bundesstraße regeln: InWallmenroth muss ein Durchlauf des Lotterbachs unter der B 62 erneuert werden. Das alte Natursteingewölbe unter der Fahrbahn ist in die Jahre gekommen – weil es aber ziemlich großzügig dimensioniert ist, kann einfach ein neues Rohr in den bestehenden Durchlass eingezogen werden. Trotzdem wird’s phasenweise nicht ohne Ampel gehen, informierte Dr. Mifka. Geplante Bauzeit: April bis Juni, Kosten rund 120 000 Euro.

Größere Auswirkungen auf die Pendler – und mutmaßlich auch auf das Verkehrsaufkommen in der Grünebacher Friedhofstraße – wird der Neubau der Hellerbrücke zwischen Alsdorf und Grünebach haben. Wie schon bei den Brückenarbeiten am Herdorfer Königsstollen wird die L 284 während der Bauphase gesperrt sein. Die Arbeiten sollen im Juli beginnen und in diesem Jahr vollendet werden. 700 000 Euro muss das Land für die neue Brücke auf den Tisch legen.

Noch teurer wird der Neubau der Brücke an Steinches Mühle – vor allem deshalb, weil in einem Rutsch auch die Kreuzung L 280/K 109 verbessert werden soll. Die Baustelle auf der K 109 dürfte ab Mai dauerhaft unpassierbar sein – wer von Daaden aus nach Derschen oder Mauden will, muss über Friedewald ausweichen. Und temporär wird auch die Leidensfähigkeit der Emmerzhäuser noch einmal auf die Probe gestellt: Nach den Arbeiten an der „Weißen Brücke“ und in der Ortslage muss die L 280 abermals gesperrt werden. Das soll sich aber auf die Ferien und Wochenenden beschränken.

Den größten Batzen investiert das Land aber im laufenden Jahr nicht in die Ertüchtigung einer Straße: 1,25 Mill. Euro sind für den Bau des Siegtalradwegs vorgesehen. Auf einer Strecke von 2,1 Kilometer wird zwischen Niedergüdeln und Dasberg ein Radweg neben die Bundesstraße gesetzt. Gebaut wird nicht auf der Flussseite, sondern am Hang. Für die Autofahrer bedeuten die Arbeiten am Radweg nur einen moderaten Zeitverlust: Die B 62 muss nicht gesperrt werden; der Verkehr soll mit einer Baustellenampel geregelt werden. Baubeginn ist im Herbst und die Arbeiten werden sich weit ins Jahr 2018 erstrecken.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen