„Der war im Blutrausch“

 Mit seinem Kleinwagen soll der Angeklagte seinen Bruder an der Erlenstraße in Oberdielfen erst angefahren und anschließend mit einem Messer erstochen haben. Auch seine Schwägerin soll er so schwer verletzt haben, dass sie ihren Verletzungen im Krankenhaus erlag. Archivfoto: kalle
  • Mit seinem Kleinwagen soll der Angeklagte seinen Bruder an der Erlenstraße in Oberdielfen erst angefahren und anschließend mit einem Messer erstochen haben. Auch seine Schwägerin soll er so schwer verletzt haben, dass sie ihren Verletzungen im Krankenhaus erlag. Archivfoto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

stö - Der Angeklagte hatte sie bei seiner Einlassung als eine „mutige ältere Dame“ bezeichnet, die ihn davon abgehalten habe, weiter auf seine Schwägerin einzustechen, nachdem er seinen Bruder angefahren und ihn mit einem Messer tödlich verletzt haben soll. Am Dienstag machten diese Frau und ihr Mann, Nachbarn des getöteten Ehepaares in Oberdielfen, vor dem Schwurgericht des Siegener Landgerichts Angaben zu dem Geschehen. Die Anklage lautet Mord und Totschlag.

Sie seien vom Einkaufen gekommen, als sie zuerst die zwei demolierten Autos auf der Straße sahen, sagte die Rentnerin. Sie habe den Angeklagten bei einem Busch stehen sehen, und als sie näher kam auch die Frau, die verletzt am Boden lag. Ahmad E. habe ein Messer in der Hand gehabt. Die Zeugin und ihr Mann zeigten Courage und halfen dem Opfer: Sie habe den Angeklagten am Kragen gepackt und weggezogen.

Während ihr Mann mit Ahmad E. auf der anderen Straßenseite stand, habe sie sich um die blutüberströmte Frau gekümmert. Sie sei sehr nass und schlammig gewesen und habe keine Schuhe mehr getragen. Die Zeugin sagte, sie habe die Verletzte getröstet und davon abgehalten aufzustehen, als sie immer wieder nach ihrem Mann rief. „Ich war bei ihr bis zum Schluss.“ Der Nebenkläger, Sohn des getöteten Ehepaares, brachte bei diesen Worten unter Tränen ein leises „Dankeschön“ in Richtung der Zeugin heraus.

Mehr zu den Aussagen und dem Zustand des Angeklagten nach der Tat in unserem E-Paper.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen