DHL: Zwölf Tage für zwei Koffer

 Endlich sind die Koffer da. Nach zwölf Tagen tauchten die Koffer am Zielort in Grafenau auf. Sehr zur Freude von Christiane Roth und Tochter Lydia.  Foto: privat
  • Endlich sind die Koffer da. Nach zwölf Tagen tauchten die Koffer am Zielort in Grafenau auf. Sehr zur Freude von Christiane Roth und Tochter Lydia. Foto: privat
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

jule - Von Eiserfeld nach Grafenau in Bayern sind es 560 Kliometer. Ohne Stau und größere Pausen fährt man gute sechs Stunden. Der Paketdienst der Deutschen Post (DHL) allerdings brauchte für diese Strecke hingegen zwölf Tage: Vor knapp zwei Wochen gab Christiane Roth aus Eiserfeld zwei Koffer als Pakete bei der Deutschen Post in Eiserfeld auf. Für sie und ihre Kinder, Simon und Lydia, ging es eine Woche später zur Mutter-Kind-Kur nach Grafenau. Als sie dort mit dem Auto ankamen, fehlte allerdings jede Spur von den Gepäckstücken.

In den Koffern waren natürlich alle Klamotten, Badeanzüge und wichtige Medikamente. Ohne die Garderobe aber konnten die Mutter und ihre Kinder nicht an den Anwendungen teilnehmen. Der Kur-Start musste verschoben werden. Christiane Roth informierte sich direkt mit Hilfe des Internets über den Standort der Koffer. Zu diesem Zeitpunkt hieß es bei der DHL-Sendungsverfolgung, sie seien in der Paketstation in Hagen. Gerade einmal 85 Kilometer legten die beiden Gepäckstücke mit dem Logistikunternehmen innerhalb einer Woche zurück – und dann auch noch in die falsche Richtung. Christiane Roth sprach daher mit der Siegener Zeitung: „Per E-Mail beschwerte ich mich und bekam auch direkt eine Antwort.“ Sie verfasste eine detaillierte Beschreibung der Gepäckstücke, und am nächsten Tag kamen die Koffer in der Paketstation in Regensburg an – nur eine gute Fahrtstunde von Grafenau entfernt. Christiane Roth beschloss, ihr Hab und Gut dort persönlich abzuholen, doch das wurde ihr verwehrt.

Alexander Böhm, Pressesprecher der Deutschen Post DHL, erklärte der SZ: „Das geht leider nicht. Wir können nicht jeden in die Räume lassen, um dort nach Paketen zu suchen.“ Christiane Roth fehlt jegliches Verständnis für diese Regelung: „Das ist doch mein Eigentum.“ Über das Wochenende vertrösteten die Mitarbeiter der DHL-Kundenhotline sie immer wieder und sagten ihr, fehlende Banderolen seien für die Verzögerungen verantwortlich. Roth: „Einer Mitarbeiterin erklärte ich, dass sich wichtige Medikamente in den Koffern befinden. Aber auch das änderte nichts.“ Bereits am Freitag sei sie für Garderobe und Medikamente 200 Euro los gewesen, so Roth. Nach drei schlaflosen Nächten standen die Koffer am Montagnachmittag endlich vor der Kliniktür. „Das mit den fehlenden Banderolen war eine glatte Lüge“, so die 50-Jährige. An den Koffern seien die Etiketten, die sie selbst in Eiserfeld beschriftet habe, befestigt gewesen. „Auch die Adresse stimmte“, fügte sie hinzu.

Alexander Böhm, Pressesprecher der Deutschen Post, verfolgte den Weg der Koffer im Nachhinein zurück. „Leider gibt es keine genaue Erklärung für die Verspätung.“ Es seien unterschiedliche Faktoren gewesen, außerdem hätten die Koffer per Hand bearbeitet werden müssen. „Das dauert immer länger“, fügte er hinzu. Unternehmenssprecher Alexander Böhm entschuldigte sich ausdrücklich. Als Entschädigung bot die Deutsche Post Christiane Roth eine Rückzahlung und den Express-Versand der Koffer nach dem Ende ihrer Kur an.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen