Diakonie: Hilfesuchende werden immer jünger

Beratungsstelle für Wohnungslose: Bedarf steigend

sz Siegen. In der Beratungsstelle für Wohnungslose der Diakonie Siegen hat sich einiges verändert, zwei Stellen wurden neu besetzt: Zum einen Ulrike Schmidt in der Verwaltung und zum anderen Stefanie Schneider, die als neue Beraterin mit im Boot ist. Die Beratungsstelle bietet volljährigen wohnungslosen Menschen Beratung und Hilfestellung an.

Die Menschen, die dieses diakonische Beratungsangebot annehmen, leben oft in unsicheren wirtschaftlichen Verhältnissen, ihnen fehlt ausreichender Wohnraum oder sie sind durch Krankheit, Arbeitslosigkeit, Straffälligkeit und Beziehungsverlusten sozial benachteiligt.

Die Anzahl der Besucher der Beratungsstelle stieg auch im Jahr 2002 weiter an. So nutzten 310 Männer und 70 Frauen das Angebot, 62 Prozent waren von Obdachlosigkeit betroffen. In den Beratungsgesprächen ging es in erster Linie um Hilfestellung bei der Wohnungssuche oder dem Wohnungserhalt, bei der Regelung der Finanzen oder um die Weitervermittlung an andere diakonische Hilfeangebote: Suchtberatung, Schuldnerberatung, Arbeitslosenberatung, Ausländersozialberatung oder IBAL als Trainingscamp für einen Arbeitsplatz. Üblicherweise finden die Gespräche in der Beratungsstelle statt, bei Bedarf machen die Mitarbeiterinnen aber auch Hausbesuche; Krankenbesuche sind eine Selbstverständlichkeit.

Wie viele Menschen durch die Unterstützung der diakonischen Beratungsstelle eine eigene Wohnung beziehen konnten, lässt sich nicht genau nachhalten, da häufig keine Erfolgsmeldung erfolgt. Fest steht allerdings, dass 14 Menschen, die aufgrund ihrer massiven persönlichen Schwierigkeiten nicht in der Lage gewesen wären, die Wohnungssuche selbst zu organisieren, durch die Hilfe der Beratungsstelle in eine eigene Wohnung ziehen konnten.

Die Statistik zeigt einen Wandel in der Altersstruktur der hilfesuchenden Menschen auf. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Anteil der 20 bis 25-Jährigen im Jahr 2002 mehr als verdoppelt. Sie stellen mittlerweile ein Viertel der Klienten dar. Schon jetzt ist absehbar, dass ein weiterer Anstieg jüngerer wohnungsloser Menschen erwartet werden muss. Über die Gründe für diesen Anstieg können die Berater bislang nur spekulieren. Nach dem Eindruck der diakonischen Wohnungslosenhilfe handele es sich bei diesen jungen Erwachsenen überproportional häufig um Scheidungskinder. Traditionell böten Eltern ihren Kindern auch nach dem Erreichen der Volljährigkeit in Übergangssituationen, zum Beispiel zwischen dem Ende der Schulzeit und dem Beginn einer Ausbildung oder in Notsituationen weiterhin Unterstützung, wie kostenlosen Wohnraum. Gerade wenn Eltern nach Trennung und Scheidung neue Partnerschaften eingegangen seien, sei dies oft nur noch in Ausnahmefällen möglich.

Eine andere Ursache für diesen Trend schienen Suchterkrankungen junger Menschen zu sein. Hier stehe Wohnungslosigkeit häufig am Ende einer langen Zeit vergeblicher Hilfeangebote der Familien. Das »Von-zu-Hause-Rausfliegen« habe in solchen Fällen für die betroffenen Familien Selbstschutzcharakter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen