Die Bienen werden nicht satt

 “Wir alle müssen umdenken und etwas für die Insekten, für die Bienen tun“, erklärte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. Foto: Dirk Manderbach
  • “Wir alle müssen umdenken und etwas für die Insekten, für die Bienen tun“, erklärte LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger. Foto: Dirk Manderbach
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz <span class="contextmenu emphasis">-</span> Den Insekten geht es nicht gut. Doch wenn die Insekten und vor allem die Bienen sterben, ist auch das Leben der Menschen in Gefahr. Daher eröffnet das LWL-Freilichtmuseum Detmold am 1. September ein neues Bienenzentrum, das nicht nur die Bienen selbst in den Mittelpunkt rückt, sondern auch ihre Bedeutung als wichtigster Bestäuber für ein funktionierendes Ökosystem.

Der neue Erlebnisraum am Lippischen Meierhof mit dem Titel „Alarm für die Biene“ ist in Kooperation des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit dem Imkerverband entstanden und wurde durch das NRW-Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz gefördert.

Eine aktuelle Studie, die im Oktober 2017 in dem renommierten Wissenschaftsjournal „PLOS ONE“ veröffentlicht wurde, belegt, dass der Bestand an Fluginsekten in Deutschland zwischen 1989 und 2015 um mehr als 75 Prozent zurückgegangen ist. „Jetzt müssen schnell Gegenmaßnahmen ergriffen werden.. Dazu gehört es beispielsweise, insektenfreundliche Gärten anzulegen mit nützlichen Blütenpflanzen und Nisthilfen“, so LWL-Kulturdezernentin Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger

Denn die Bienen werden nicht satt. „Über Imkernachwuchs können wir uns im Kreisimkerverein Lippe nicht beklagen. Das Problem ist, dass wir nicht genug Nahrung für die Bienenvölker haben“, so Imker Heino Rinne. Das zweite große Problem ist der Einsatz von Herbiziden und Insektiziden, die zu einem Bienensterben führen. 

Weitere Infos gibt es unter <span class="contextmenu emphasis z-WWW"> <a class="contextmenu inlinelink" href="http://www.lwl.org/LWL/Kultur/LWL-Freilichtmuseum-Detmold/programm/freilichtgenuss/" rel="nofollow" target="_blank">www.freilichtgenuss.lwl.org</a> </span>.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Pizzeria da Pino in Geisweid wird 30 Jahre alt. Das Team freut sich über und mit seinen Gästen.
3 Bilder

"Unsere Gäste haben zu uns gehalten"
Pizzeria da Pino feiert Geburtstag

In diesem Jahr wird die Pizzeria da Pino an der Röntgenstraße 9 in Geisweid 30 Jahre alt und hat das mit Gästen und Freunden in geselliger Runde gefeiert. „Wir sind einfach froh und dankbar, dass unsere Kunden und ihre Kinder und Enkelkinder uns so lange die Treue gehalten haben und immer noch halten”, sagt Maria Giannetti. "Unsere Gäste haben zu uns gehalten"„Gerade die zurückliegenden Monate der Pandemie waren für uns alles andere als einfach. Aber umso mehr haben wir uns darüber gefreut,...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen