SZ

Hauptkommissar über Drogenkriminalität in Siegen
Die dicken Fische angeln

Am Kunstweg am Siegufer führte die Polizei in der Vergangenheit des Öfteren Personenkontrollen durch.
3Bilder
  • Am Kunstweg am Siegufer führte die Polizei in der Vergangenheit des Öfteren Personenkontrollen durch.
  • Foto: ch/Archiv
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

ap Siegen. Hauptkommissar Rainer Nathmann macht seinen Kontrollgang durch die Siegener Innenstadt. Seit einem knappen Jahr ist er hier präsent und sagt der hiesigen Szene den Kampf an. Ein klassischer Drogenfahnder, wie man ihn aus Filmen kennt, sei er aber nicht, stellt Nathmann klar. Den finde man eher in größeren Städten und Oberzentren, wo es die „dicken Fische“ des Milieus zu fangen gibt.
Die "unglaublichsten Verstecke"Er und seine Kollegen finden bei ihren Kontrollen eher kleinere Mengen. Denn die Straßendealer sind schlau: Sie legen „Depots“ an, wie Nathmann erzählt, aus denen dann portionsweise verkauft wird. Um solche Machenschaften aufzudecken, bekommen die uniformierten Polizisten Unterstützung von zivilen Einsatzkräften.

ap Siegen. Hauptkommissar Rainer Nathmann macht seinen Kontrollgang durch die Siegener Innenstadt. Seit einem knappen Jahr ist er hier präsent und sagt der hiesigen Szene den Kampf an. Ein klassischer Drogenfahnder, wie man ihn aus Filmen kennt, sei er aber nicht, stellt Nathmann klar. Den finde man eher in größeren Städten und Oberzentren, wo es die „dicken Fische“ des Milieus zu fangen gibt.

Die "unglaublichsten Verstecke"

Er und seine Kollegen finden bei ihren Kontrollen eher kleinere Mengen. Denn die Straßendealer sind schlau: Sie legen „Depots“ an, wie Nathmann erzählt, aus denen dann portionsweise verkauft wird. Um solche Machenschaften aufzudecken, bekommen die uniformierten Polizisten Unterstützung von zivilen Einsatzkräften. „Die verdeckten Ermittler sind speziell ausgebildet, haben einen Blick dafür entwickelt, wo und bei wem man etwas genauer hinschauen sollte“, erklärt der Hauptkommissar. „Wir können schließlich nicht zu irgendwem gehen und ihn durchsuchen.“ Für eine handfeste Kontrolle müsse es klare Anhaltspunkte geben.

Rainer Nathmann hat gut lachen. Denn trotz der erhöhten Kontrollintensität in den vergangenen Monaten liegt das Kreisgebiet in Sachen Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität deutlich unter dem Landesdurchschnitt.
  • Rainer Nathmann hat gut lachen. Denn trotz der erhöhten Kontrollintensität in den vergangenen Monaten liegt das Kreisgebiet in Sachen Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität deutlich unter dem Landesdurchschnitt.
  • Foto: Alexandra Pfeifer
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

„Wenn wir dann aber eine verdächtige Person durchsuchen, durchsuchen wir sie richtig“, versichert der Siegener Polizist. Dealer benutzten nämlich die „unglaublichsten Verstecke“ am – und in seltenen Fällen auch im – Körper, weiß Nathmann.

Was die hiesigen Einsatzkräfte bei ihren Kontrollen dann finden, ist in den meisten Fällen Cannabis. Nur ganz selten würden Heroin, Kokain oder Methamphetamine wie Crystal Meth sichergestellt. „Die ganz harten Drogen machen den kleinsten Teil aus”, betont der stellvertretende Leiter des Bezirksschwerpunktdienstes in Siegen. Dass der Verkauf und Konsum illegaler Rauschmittel aber häufig hinter verschlossener Tür stattfindet, das wissen auch die Ordnungshüter. Trotz der hohen Dunkelziffer glaubt Nathmann, dass die Kontrollen im öffentlichen Raum zielführend sind. „Wenn man nichts tut, arten die Sachen irgendwann aus.“

"Wenn man nichts tut, arten die Sachen irgendwann aus."
Rainer Nathmann
Stellvertretender Leiter des Bezirksschwerpunktdienstes

Auch der Oranienpark ist als Treffpunkt der Drogenszene einschlägig bekannt.
  • Auch der Oranienpark ist als Treffpunkt der Drogenszene einschlägig bekannt.
  • Foto: kalle/Archiv
  • hochgeladen von Pascal Mlyniec (Redakteur)

Deshalb gehe man gezielt gegen verstärkte Aktivitäten an bestimmten Plätzen – beispielsweise am Siegufer, im Kunstweg, im Oranienpark oder an der Martinikirche – vor. In den vergangenen Wochen wurden so zwei Schwerpunkteinsätze in der Innenstadt mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei durchgeführt. Neben solchen koordinierten, sichtbaren Einsätzen gebe es häufig aber auch Zufallsfunde im Zusammenhang mit einer anderen Straftat.
Durch die zahlreichen Kontrollen in den vergangenen Monaten ist die Zahl der dokumentierten Drogendelikte leicht angestiegen. Das sei jedoch nicht verwunderlich, sagt Nathmann, denn Drogenkriminalität sei schließlich ein Kontrolldelikt, was bedeutet: „Wer viel kontrolliert, der findet auch mehr.“

Kreis liegt unter dem Landesschnitt

Insgesamt liegt der Kreis Siegen-Wittgenstein jedoch deutlich unter dem NRW-Landesdurchschnitt: Während im vergangenen Jahr die Zahl der Straftaten pro 100 000 Einwohner bei 324 lag, wurde landesweit eine Häufigkeitszahl von 380 errechnet. „Wir leben hier in einem eher ländlichen Bereich“, erläutert der ehemalige Einsatztrainer. Oberzentren seien generell mehr von dieser Problematik betroffen. Die Stadt Siegen sei jedoch eine Art Oberzentrum des Kreisgebietes: Demnach lassen sich über 50 Prozent der Straftaten im Betäubungsmittelbereich in der Krönchenstadt verorten.

„Wir müssen unsere Antennen immer oben haben“, fasst der erfahrene Polizist zusammen. „Natürlich haben wir das Ziel, das Drogenproblem ganz auszurotten“, so Nathmann. Dafür werde man in Zukunft den Druck auf die Dealer noch weiter erhöhen, zielgerichtete Kontrollen und Projekte wie „Sichere Innenstadt“ durchführen. „Was letztendlich daraus wird, das können wir aber natürlich nicht beeinflussen.“

Autor:

Alexandra Pfeifer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen