Die Eiserfelder Endlos-Baustelle

 Jeden Tag staut sich der Autoverkehr vom Eiserfelder Kreisel bis hoch zur Autobahn. Bis Ende des Jahres wird sich an dem Zustand nicht viel ändern, erst dann ist der Bauabschnitt bis zum künftigen Kreisel fertig. Fotos: mir  An der Esso-Tankstelle regelt eine Ampel den Baustellenverkehr. Rückstaus bis weit über den Kreisel hinaus gibt es ständig.
  • Jeden Tag staut sich der Autoverkehr vom Eiserfelder Kreisel bis hoch zur Autobahn. Bis Ende des Jahres wird sich an dem Zustand nicht viel ändern, erst dann ist der Bauabschnitt bis zum künftigen Kreisel fertig. Fotos: mir An der Esso-Tankstelle regelt eine Ampel den Baustellenverkehr. Rückstaus bis weit über den Kreisel hinaus gibt es ständig.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mir - Wer von Siegen nach Eiserfeld bis ins Zentrum mit dem Auto fahren will, der braucht von der Autobahnbrücke bis zum Kreisel 40 Minuten. Nicht immer und nicht zu jeder Tageszeit. Aber eigentlich täglich während des Berufsverkehrs. Mehr als nur einmal ist der Verkehr in der Baustelle kollabiert. 

Wie geht es verkehrstechnisch weiter in der Siegener Südstadt? Vor einigen Wochen gab es ziemliche Aufregung bei den Eiserfelder Geschäftsleuten. Es kursierte die Nachricht, eine zweite Großbaustelle werde am 1. Oktober eröffnet. Kanalbau in der Eiserntalstraße, erster Bauabschnitt beim Haus Linschmann beginnend. „Das hätte Chaos pur gegeben. Und damit wäre uns die dritte Saison vor Weihnachten geraubt worden“, blickt Walter Linschmann, Vorsitzender der Eiserfelder Werbegemeinschaft, mittlerweile wieder etwas gelassener in die Zukunft. Die zeitliche Abfolge der vier anstehenden Bauabschnitte beim Kanalbau wurde jetzt einfach umgedreht. Am 1. Oktober wird demnach mit den Tiefbauarbeiten im Bereich Talsbachstraße (Richtung Eiserfelder Kreisel) begonnen. Es wird eine halbseitige Baustelle eingerichtet, der Autoverkehr wird mit Ampeln geregelt. 

Die Kanalbau-Etappe vom Haus Linschmann bis zum Haus Hennche soll jetzt im Januar begonnen werden. Der Vorteil dabei: Bis dahin sollen die gröbsten Arbeiten auf der jetzigen Großbaustelle in der Eiserfelder Straße abgeschlossen sein. Zumindest die Arbeiten bis zum künftigen Kreisel unterhalb des IHW-Parks. Dort wird die bis Mitte/Ende 2016 fertigzustellende HTS-Spange einmünden.

Der nördliche Teil der Eiserfelder Straße (IHW-Park bis Autobahnbrücke) kann noch nicht saniert werden, die Holperstraße bleibt den Autofahrern zunächst erhalten. Anke Schreiber, Abteilungsleiterin Straße und Verkehr im Rathaus Geisweid, kennt die Gründe: „Der Straßenzuschnitt muss neu berechnet werden. Es gibt dazu neue Vorschriften, die müssen beachtet werden.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen