Die große Uni-Baustelle beginnt

 So sieht die Interims-Mensa von oben aus. Ab Anfang Oktober können Studenten und Mitarbeiter hier essen, es gibt 730 Sitzplätze. Foto: Uni
  • So sieht die Interims-Mensa von oben aus. Ab Anfang Oktober können Studenten und Mitarbeiter hier essen, es gibt 730 Sitzplätze. Foto: Uni
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ihm - Wenn es Brei regnet, muss man den Löffel hinhalten – und an der Uni Siegen gibt es offensichtlich Löffel mit ordentlichem Fassungsvermögen. Sie sind hingehalten worden, als das Land 2015 das „Hochschulbaukonsolidisierungsprogramm“ – kurz HKoP – aufgelegt hat. Ein genehmigtes Raumprogramm habe man in der Schublade gehabt, berichtete Kanzler Ulf Richter, sodass Siegen als landesweit erste Hochschule starten konnte. Die Gebäude auf dem Haardter Berg sind rund 40 Jahre alt, Sanierung und Modernisierung tun also not. Zwischen Oktober 2017 und November 2019 sollen vier Gebäudeteile an der Adolf-Reichwein-Straße energetisch, optisch und arbeitsökonomisch auf Vordermann gebracht werden. Es handelt sich um die Uni-Bibliothek, um die Mensa und um die beiden Büro- und Seminargebäude AR-H und AR-K. Nicht angetastet werden vorerst die anderen Bauteile, zu denen auch der Hörsaal-Trakt AR-D gehört. Dass die Sanierung weitergehen muss, scheint aber alternativlos – „wir haben nur für die nächsten Abschnitte noch keine Finanzierung“, sagte Helmut Heitkamp, der Niederlassungsleiter Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebs als Bauherr. Wenn das Land ein neues Programm auflegt, wird man in Siegen wieder den Löffel hinhalten – daran ließ der Kanzler keinen Zweifel.

Die vier Gebäudeteile, in denen Bauarbeiter und -maschinen in wenigen Wochen die Regie übernehmen werden, liegen mitten im Herzen des AR-Campus. Der Fußweg zwischen Bibliothek und Mensa wird gesperrt, die Laufwege der Studenten werden sich vollkommen ändern. Wo jetzt noch viele flanieren, wird ab Oktober ein Bauzaun stehen. Die Interimslösung für die Bauphase besteht aus verschiedenen Bausteinen. Die Uni-Bibliothek zieht großenteils in das ehemalige Möbelhaus an der Weidenauer Straße. Für Büros und Seminarräume ist ein großes Modulbauwerk entstanden, die ehemalige Haardter-Berg-Schule wurde Teil der Uni, und die Mensa wird komplett in eigens erbaute Container ziehen.

Wer sich das Bauende im November 2019 mit am meisten herbeiwünscht, ist wohl Detlef Rujanski, der Geschäftsführer des Studierendenwerks. Seine gastronomischen Einrichtungen werden leiden. Zwar versprach er, die Leistungen möglichst wenig einzuschränken, aber man büßt ein Drittel der Platzkapazitäten ein und wohl auch ein Drittel der Umsätze. Der Umzug der Mensa soll Ende September/Anfang Oktober mit nur zwei Schließungstagen über die Bühne gehen. 

Wie schwierig die Logistik für das bauausführende Unternehmen ist und welche Überraschungen bereits vor Baustart auf die Planer warteten, lesen Sie in unserem E-Paper, das Sie auch 14 Tage lang kostenlos testen können. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen