Kinos trotzen Corona
Die Show geht weiter

Der große Saal des Viktoria-Filmtheaters bietet genug Platz, um auf Abstand zu bleiben. Archivfoto: js

***Update Samstag, 18 Uhr ***

Das Cinestar-Kino in Siegen bleibt auf Anordnung der lokalen Behörden  ab diesem Samstag geschlossen. 

Hier der ursprüngliche Artikel:

ihm Siegen/Olpe. „Auch wenn James Bond vor dem Coronavirus kneift – das Viktoria nicht: Wir haben geöffnet!“ Mit diesem Statement begrüßte das Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch bis gestern Mittag das Publikum auf seiner Website. Auch wenn der Spruch dann von der Homepage genommen wurde: Das Viktoria lässt ebenso wie alle anderen Kinos in Südwestfalen weiter Filme über die Leinwand flimmern. Während kleine Veranstaltungen und private Feiern mit einer Handvoll Gästen abgesagt werden, halten die Kinos in Südwestfalen am „Weiter so“ fest.

Im Cinestar-Kino Siegen laufen weiter Filme. Dabei habe man die Hygiene-Standards in den Sanitärbereichen erhöht, die Mitarbeiter intensiv geschult, die kaufbaren Sitzplatzkapazitäten auf 50 Prozent der vorhandenen Plätze reduziert und die Sitzplatzkapazitäten pro Kinosaal auf maximal 150 Plätze begrenzt. Dabei würden die Besucher immer mit Abstand von ein bis zwei Plätzen zum Sitznachbarn platziert. Auch die Vorstellungsplanung werde sukzessive so gestaltet, dass die Ansammlung von Gästen in den Foyerbereichen auf ein Minimum reduziert wird.

Die 50-Prozent-Regelung haben auch das Cineplex-Kino in Olpe und das Bad Laaspher Residenztheater eingeführt. Ohnehin ist der Besuch nach übereinstimmender Darstellung aller Betreiber schwach.

Betroffen seien die Häuser massiv in dreierlei Hinsicht, erklärte Detlef Bell, Prokurist der Cineplex-Gruppe. Cineplex ist ein Zusammenschluss von 26 familiengeführten Kinos, eines davon befindet sich in Olpe. Bell konstatierte, dass man es mit sehr unterschiedlichen Anordnungen der Behörden zu tun habe, man könne keine einheitliche Linie erkennen. Außerdem kämen immer weniger Besucher. Drittes Problem: Die Kinostarts neuer Filme werden wegen Corona reihenweise verschoben. Die Gleichung ist einfach: Keine neuen Filme – keine Besucher. Den Anfang der Absagen machte der neue James Bond „Keine Zeit zu sterben“, gestern wurde auch die Premiere der Disney-Verfilmung „Mulan“ verschoben, etliche andere Filme kamen hinzu.

Diese Verschiebungen sind für Kai Winterhoff vom Residenzkino in Bad Laasphe eine „absolute Katastrophe“. Winterhoff nannte als Beispiel den Familienfilm „Peter Hase 2“, der nun mal einen Bezug zu Ostern habe. „Das im August zu starten, hat wenig Sinn.“

Die Kinos im Kreis Olpe – Lichtspielhaus Lennestadt und JAC in Attendorn – halten den Betrieb aufrecht. Geschäftsführerin Christin Hanses berichtete, dass man zum einen keine großen Kinosäle habe – die Kapazität liegt zwischen 50 und gut 100 Plätzen pro Saal. Zum anderen habe man die Mitarbeiter in Sachen Hygiene gut geschult. Über die Online-Ticketbestellungen verfüge man im Bedarfsfall auch über die Daten der Besucher.

Beim Viktoria-Filmtheater in Dahlbruch wurden das Frauenkino am 30. März und das Seniorenkino am 6. April abgesagt. Jochen Manderbach begründete das mit dem erwarteten hohen Besucheraufkommen. Beim Seniorenkino habe man es zudem mit einer ausgewiesenen Risikogruppe zu tun.

Generell kämen 50 bis 60 Besucher in eine Vorstellung in Dahlbruch, sagte Manderbach. In dem Saal mit 364 Plätzen könne sich jeder mit genügend Abstand zum Nachbarn setzen, im Parkett herrsche freie Platzwahl. Auf dem Balkon verkaufe man nur jeden zweiten Platz.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
2 Bilder

Neues Angebot auf 57immo.de
Jetzt Immobilie von Experten bewerten lassen

Gründe für eine Immobilienbewertung gibt es viele: Sie kann erforderlich sein für den Kauf oder Verkauf eines Hauses, beim Schließen eines Ehevertrages oder auch beim Verschenken des Eigentums an die Kinder. Allgemein gilt: Wer den Wert seiner Immobilie kennt, hat in vielen Situationen einen Vorteil. Mit der Immobilienbewertung der Vorländer Mediengruppe bekommen Haus- und Wohnungsbesitzer nun ein passendes Werkzeug zur schnellen und zuverlässigen Einschätzung des Wertniveaus an die Hand – und...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.