Die Stimmung im Zelt war nahe am Siedepunkt

»Gosenbacher Abend« zum Jubiläum des Spielmannszugs war ein großer Erfolg / Zahlreiche Ehrungen im Festzelt / »Bröselhäppchen« moderierten

vg Gosenbach. Das Festzelt in Gosenbach glich am Samstagabend einem wahren Hexenkessel. Eigens zur 75-Jahr-Feier des Spielmannszuges des Turnvereins Gosenbach und zum gleichzeitigen Kreismusikfest des Volksmusikerbundes NRW, Kreisverband Siegen-Wittgenstein, hatte man zum großen »Gosenbacher Abend« eingeladen, und viele Sport- und Musikbegeisterte sowie Freunde des Vereins waren gekommen.

Zur Eröffnung spielte der Spielmannszug selbst auf, und gerade auch die Kleinsten bewiesen bei den munteren Stücken, wie viel Spaß das Konzertieren mit sich bringen kann. Günter Strunk, Vorsitzender des Turnvereins Gosenbach und der Arbeitsgemeinschaft Gosenbacher Vereine, hielt in seiner Festrede kurz Rückschau auf die 75-jährige Geschichte des Spielmannszuges. Was einst mit der so genannten »Knüppelmusik« begann, habe sich heute zu einem erfolgreichen Spielmannszug gewandelt, so der Vortragende. Der Spielmannszug sei heute ein echter Kulturträger dieser Region.

Auch der Schirmherr des Abends, Klaus Strunk, übermittelte die besten Glückwünsche zum Geburtstag: »,Musik rund um die Welt’ ist das Motto dieser Festtage«, hielt er fest. Musik verbinde die Menschen untereinander und schaffe frohe Stunden. Vor allem aber begeistere sie auch die Jugendlichen, die sich gerade im Spielmannszug des Tv Gosenbach stark engagieren würden. Die Reihe der Gratulanten setzten schließlich Jürgen Althaus, stellv. Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Siegens Bürgermeister Ulf Stötzel und Horst Walter Eckhardt, Vorsitzender des Siegerland-Turngaus, fort.

Ein besonderes Geschenk machte Pfarrerin Annette Hinzmann von der ev.-ref. Kirchengemeinde Gosenbach. Sie überreichte Günter Strunk eine Orgelpfeife als Zeichen dafür, wie sehr der Spielmannszug und die Kirche über die Musik verbunden seien. Pater Dr. Alphonse von der kath. Kirchengemeinde St. Liborius, würdigte die »vielen guten Leistungen« des Spielmannszuges, der vor allem auch eine »lobenswerte ökumenische Zusammenarbeit« über das Musizieren fördere. Erwin Spickermann, in Vertretung des Präsidenten vom Volkmusikerbund NRW, Hermann Setzer, Kreis-Vorsitzender des Volksmusikerbundes, Kreisverband Siegen-Wittgenstein, und Falk Rieger, Obmann des befreundeten Tv Neusiedl (Zaya) aus Österreich übermittelten darüber hinaus die besten Glückwünsche.

Schließlich standen Ehrungen auf dem Programm. Ausgezeichnet für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Diana Hartmann, Michael Lester und Wolfgang Solms; für 20 Jahre Mitgliedschaft Volker Herzog, Marion Lester und Natascha Solms. Uwe Hartmann wurde für 25 Jahre und Günter Strunk für 50 Jahre Treue zum Verein geehrt. Die Gründungsmitglieder Adolf Stahl und Rudi Krämer erhielten den Landesehrenteller NRW. Gustav Reinhard wurde für seine über 60-jährige Treue zum Spielmannszug ausgezeichnet. Gründungsmitglied Rudi Theis wird zu einem späteren Zeitpunkt geehrt.

Im Anschluss wurde dann so richtig gefeiert: Die Kleinsten des Tv Gosenbach, die Gosenbacher »Cheerleader«, heizten mit ihrer ausgelassenen Tanznummer die Stimmung im Festzelt auf. Nicht minder stürmisch ging es mit der Mädchentanzgruppe »Wildcats« weiter, die eine mitreißende Choreographie zum Besten gaben. Der MGV Arion Gosenbach gratulierte gesanglich, und der Jugendchor des CVJM Gosenbach bereicherte den Abend mit nachdenklicheren Tönen. Ausgelassen ging es mit »Stepp-Aerobic« unter der Leitung von Steffi Rosenthal und dem munteren und kostümreichen »Kultur Pur« der Nationen unter der Leitung von Renate Fischbach weiter.

Ein weiterer Höhepunkt war das große Erlebnisfeuerwerk vor dem Festzelt. Bis in die späten Abendstunden sorgten vor allem auch »Die Gosenbacher Volksmusikanten« und die Gebirgssportgruppe des SV Gosenbach, dafür, dass die Stimmung im Zelt nahe des Siedepunktes blieb. Durch den Abend führte das Comedy-Duo »Bröselhäppchen«, und auch die Rudersdorfer Schützenkapelle unter der Leitung von Herbert Kringe war mit von der Partie. Am Ende klang die gelungene Feier mit dem Großen Zapfenstreich aus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.