Die Suche nach der Startelf

»Sportfreunde« testen morgen bei Preußen Münster

Ab Mittwoch Dauerkarten / Freie Sitzplatzwahl im Block C4

sz Siegen. Noch 16 Tage müssen sich die Fans der Sportfr. Siegen gedulden, ehe es für die »Sportfreunde« in der Fußball-Regionalliga Süd wieder um Punkte geht. Die Feinschliff für die Saison 2003/04 wird sich das Team von Trainer Michael Feichtenbeiner nach der gestrigen Rückkehr aus dem Sauerland nun im Siegerland holen. Die Regionalliga-Akteure absolvierten gestern Morgen ihre letzte Trainingseinheit in Sellinghausen, anschließend ging’s per Bus wieder zurück in Richtung Leimbach-Stadion. Spieler sowie Betreuer waren – auch dank des vom Regionalliga-Schiedsgerichts am Mittwoch gefällten Urteils gegen den SSV Reutlingen – bester Laune. »Das war der perfekte Abschluss eines perfekten Trainingslagers«, meinte Siegens sportlicher Leiter Rolf Bleck zurückblickend.

* Der nächste Härtetest steht für die Regionalliga-Mannschaft der »Sportfreunde« morgen auf dem Programm, denn ab 16 Uhr bestreiten Koch, Unsöld, Nemeth & Co. auf der Sportanlage Sprakel in Münster ein Testspiel beim Nord-Regionalligisten Preußen Münster. Die Münsterländer belegten in der abgelaufenen Saison mit 43 Punkten den 12. Tabellenplatz und sind zwei Wochen vor dem Saisonstart ein echter Prüfstein für die Siegener. Deshalb wird Michael Feichtenbeiner morgen auch die Spieler aufbieten, die am 3. August beim Meisterschaftsauftakt gegen den SV Wehen die Anfangsformation bilden könnten. Bedingt durch Verletzungen und kleinere Wehwehchen kann Feichtenbeiner momentan aber noch nicht seine »Wunschelf« auf den Rasen schicken. Gestern klagte Timo Schlabach über leichte Kniebeschwerden. Auch Til Bettenstaedt bereitet das rechte Knie bei Sprints noch Schmerzen. Der Torjäger hat sich deshalb gestern in Hellersen untersuchen lassen, wo aber nur eine starke Prellung diagnostiziert wurde. Gute Nachrichten gibt es unterdessen von Peter Nemeth. Der Slowake, der in erster Linie ins Siegerland gekommen ist, um beruflich Fuß zu fassen, hat inzwischen die Spielerlebnis als Amateur. Damit darf er jetzt auch bei Meisterschaftsspielen für die »Sportfreunde« aktiv werden.

* Aktiv werden können in wenigen Tagen auch die treuen Fans der Sportfr. Siegen, denn am nächsten Mittwoch (23. Juli) beginnt in der Geschäftsstelle der Dauerkartenverkauf für die Saison 2003/04. In der Preisgestaltung gibt es gegenüber der Vorsaison einige Änderungen. Die Tageskassenpreise haben sich generell nicht geändert, der Preis eines im Vorverkauf erworbenen Tickets beinhaltet ab sofort aber die Vorverkaufsgebühr. Die Karte ist also nicht mehr teurer als an der Stadionkasse. Zuschauer, die ihr Billet im Vorverkauf erwerben haben den Vorteil, dass sie alle VWS-Busse kostenlos nutzen dürfen. Vereinsmitglieder sparen beim Kauf einer Dauerkarte den Eintritt von vier Begegnungen, für Nicht-Mitglieder sind immerhin noch zwei Spiele »kostenlos«. Ermäßigungen gibt es nun auch auf der Haupttribüne, und zwar für den Stehplatzbereich und für den Block C4, in dem es ab sofort eine freie Sitzplatzwahl gibt. Für diese Bereiche erhalten – wie für die anderen Bereiche auch – jetzt verbilligte Karten für Kinder bis 13 Jahre, für Jugendliche bis 17 Jahre, für Schüler, für Studenten, für Azubis, für Zivildienst- und Grundwehrdienstleistende, für Schwerbehinderte und für Rentner. Inhaber von Sitzplatz-Dauerkarten haben ab sofort bis zum 25. Juli Zeit, sich bei den »Sportfreunden« wieder »ihren Sitzplatz« zu sichern. Die Preisspanne reicht bei den Dauerkarten von 45 e (Stehplatz Kind) bzw. 112,50 e (Stehplatz Erwachsene) bis 262,50 e (teuerste Sitzplatz-Kategorie auf der Haupttribüne).

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen