Die SZ investiert in die Zukunft

 Mehr als 20 Jahre hat die Rotation im Druckzentrum der Siegener Zeitung in Dreis-Tiefenbach gute Dienste geleistet, aber der „Zahn der Zeit“ und der Dauereinsatz sind auch an ihr nicht spurlos vorübergegangen. Im kommenden Jahr wird nun eine neue Anlage in dem Druckgebäude Einzug halten – nicht nur eine Investition in die Zukunft, sondern auch ein klares Bekenntnis der SZ-Gesellschafter und Geschäftsführung zur Region rund um Sieg, Eder, Lahn und Bigge. Foto: kalle
  • Mehr als 20 Jahre hat die Rotation im Druckzentrum der Siegener Zeitung in Dreis-Tiefenbach gute Dienste geleistet, aber der „Zahn der Zeit“ und der Dauereinsatz sind auch an ihr nicht spurlos vorübergegangen. Im kommenden Jahr wird nun eine neue Anlage in dem Druckgebäude Einzug halten – nicht nur eine Investition in die Zukunft, sondern auch ein klares Bekenntnis der SZ-Gesellschafter und Geschäftsführung zur Region rund um Sieg, Eder, Lahn und Bigge. Foto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sob - Mitten in der „Themenwoche Zukunft“ haben Geschäftsführung und Gesellschafter der Siegener Zeitung ein eigenes Ausrufungszeichen gesetzt: Die Errichtung einer neuen, hochmodernen Rotationsanlage auf dem Druckhaus-Gelände in Dreis-Tiefenbach ist beschlossene Sache. Der Auftrag im Volumen eines zweistelligen Millionenbetrags wird in diesen Tagen erteilt, gab SZ-Verleger Wolfgang Rothmaler in dieser Woche unter lautstarkem Beifall im Kreis von Mitarbeitern bekannt. Die neue Anlage wird die mehr als 20 Jahre alte Rotation in Dreis-Tiefenbach ersetzen und soll in der ersten Etappe bis zum Herbst kommenden Jahres fertiggestellt sein.

Man habe im Vorfeld verschiedene Varianten geprüft, letztlich aber trotz der hohen Investitionskosten den Entschluss gefasst, sich auch drucktechnisch nicht in die Abhängigkeit anderer Unternehmen zu begeben, sondern die heimischen Arbeitsplätze zu sichern, die Eigenständigkeit der Zeitung zu bewahren und ein klares Bekenntnis zur regionalen Verankerung des Unternehmens auszusprechen. „Wir glauben fest an die Zukunft der Zeitung und wollen unserer Leserschaft und den Anzeigenkunden nicht nur inhaltlich, sondern auch drucktechnisch ein optimales Produkt auf höchstem Niveau bieten“, erklärte der SZ-Verleger.

„Die traditionsreiche Siegener Zeitung soll im Vorfeld ihres im Januar 2023 bevorstehenden 200. Geburtstags ebenso zukunftssicher aufgestellt werden wie der Wochenanzeiger und die anderen Produkte aus dem Hause Vorländer“, gaben die Geschäftsführer Cornelie Rothmaler-Schön und Johannes Rothmaler die Richtung für die kommenden Jahre und Jahrzehnte vor. Gerade eine Regionalzeitung habe für die Menschen in jüngster Zeit eine noch größere Bedeutung bekommen, weil Ereignisse an Sieg, Eder, Lahn und Bigge und deren kompetente Beurteilung eine Präsenz vor Ort zwingend voraussetze.

„Die Regionalzeitung hat aufgrund der zunehmenden Uniformität von Nachrichten für das Informations- und Meinungsspektrum mittlerweile aber auch in der überregionalen Berichterstattung einen zentralen Stellenwert bekommen“, ist sich die Verlegerfamilie aufgrund zahlreicher Rückmeldungen aus der Leserschaft einig.

Ob im Zusammenhang mit dem Bau einer neuen Rotation auch die seit Jahren bestehenden Pläne zur Vollendung der zweiten Baustufe auf dem SZ-Freigelände in Dreis-Tiefenbach realisiert werden, ist noch offen. Wie die SZ-Geschäftsführung den Mitarbeitern erläuterte, gibt es Gespräche mit der Universität Siegen, die sich mit dem Gedanken trage, weitere Fakultäten vom Haardter Berg in die Innenstadt zu verlagern und dabei auch ein Auge auf die Liegenschaften der Siegener Zeitung am Obergraben und am Häutebachweg geworfen habe.

Ausschlaggebend sind der Verlagsleitung zufolge neben den Überlegungen und Entscheidungen der Hochschule und der Stadt Siegen aber die finanziellen Modalitäten eines möglichen Umzugs der SZ nach Dreis-Tiefenbach. Man stehe der Idee, mehr studentisches Leben in die Innenstadt zu bringen, sehr aufgeschlossen gegenüber. Aber man habe eben auch und vor allem die Verantwortung für das Unternehmen und für die Beschäftigten und dürfe die Interessen der Leser und Kunden nicht außer Acht lassen.

Deshalb müsse zur Realisierung der Idee auch ein für alle Beteiligten annehmbares Finanzierungskonzept gefunden werden. „Wir müssen mit dem Geld – nicht zuletzt in Verantwortung gegenüber unseren Lesern, Kunden und Mitarbeitern – auch verantwortungsbewusst umgehen, und deshalb können wir mit einem Neubau und einem Umzug nach Dreis-Tiefenbach kein finanzielles Wagnis eingehen“, so Wolfgang Rothmaler – zumal eine Präsenz der SZ auch in Siegen weiterhin gewährleistet sein müsse. Zur Realisierung des Vorhabens, so bekräftigte der Verleger, „streben wir mit der Universität, dem Land und vor allem mit der Stadt, deren Namen wir tragen, einen fairen Ausgleich an“.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen