Die Welt zu Gast in Hollekusse

»Tag des offenen Gartens« lockte hunderte Menschen nach Langenholdinghausen

matz Langenholdinghausen. Sie kamen aus dem Hochsauerlandkreis, aus den Kreisen Altenkirchen, Olpe und – selbstverständlich – aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Dabei hatte Ernst-Otto Ohrndorf noch am Freitag geunkt: »Hoffentlich kommt überhaupt jemand zu unserem ,Tag des offenen Gartens’«.

Gestern sah die Welt für den Vorsitzenden des Arbeitskreises Dorferneuerung und Dorfgeschichte Langenholdinghausen dann ganz anders aus: »Wir sind überwältigt von dieser Resonanz. Damit hatten wir nicht gerechnet.«

Es müssen hunderte Menschen gewesen sein, die sich die 17 zur Besichtigung freigegebenen Gärten ansahen. Angefangen bei der Familie Zöller an der Birlenbacher Straße über die Familie Homrighausen an der Olper Straße und der Familie Beer an der Holzklaustraße bis hin zur Familie Bald am Ortsausgang an der Holdinghauser Straße – in jedem Garten fanden sich Natur- und Gartenfreunde wieder. »Sie können sich ruhig frei bewegen«, ermunterte Ernst-Otto Ohrndorf die Besucher in seinem Garten, nachdem er den Besuchern Wissenswertes über die Errichtung einer Bruchsteinmauer und eines Kräutergartens berichtet hatte. »Und wenn Sie etwas trinken möchten, bedienen Sie sich.« Kaffee, Kuchen und kalte Getränke standen gegen eine Spende bereit. Und fanden reißenden Absatz.

Die Besucher waren schlicht begeistert. Zum einen von der Hollekusser Gastfreundschaft, zum anderen von der Vielfalt der Gärten. Beispielsweise Andrea und Michael Thon. »Wir haben bislang erst fünf, sechs Gärten gesehen. Einfach toll.« Auch wenn die beiden Garten- und Landschaftsplaner zugaben, dass sie die Hollekusser Aktion vor allem beruflich interessiert – dadurch, dass jede der grünen Oasen im Ort einzigartig gestaltet ist, bekamen sie zahlreiche Eindrücke.

Anneliese und Dietrich Strunk haben eigens den Weg aus Weitefeld angetreten, um sich Tipps für ihren eigenen Garten zu holen. Bei Elfriede Stähler fanden sie eine Menge davon. Sie hat ihren Garten nicht nur mit Pflanzen üppig ausstaffiert, sondern auch ein altes und knallrot gestrichenes Fahrrad in die Pracht gestellt. Selbst gemalte Bilder – natürlich mit Pflanzen drauf – schmücken ebenfalls ihr grün-buntes Areal. »Das ist ja traumhaft hier«, entfuhr es den Strunks. »Wer hat denn die ganze Zeit für den Garten?«, fragte Dietrich Strunk. »Ich«, antwortete Elfriede Stähler. »Und was, wenn Sie mal in den Urlaub wollen?« Das müsse dann eben im November passieren, lächelte die Hobby-Gärtnerin.

Rainer Rosenthal geht es da nicht anders. Er hat sich auf Bonsai-Pflanzen spezialisiert. Auch er ist jeden Tag in seinem Garten tätig, kümmert sich um seine meist heimischen Zwerg-Bäumchen. »Wie bleiben denn heimische Bäume so klein?«, wollte ein Besucher wissen. Rosenthal: »Durch die kleinen Schalen wird das Wurzelwerk begrenzt. Dadurch bekommen die Pflanzen begrenzt Nährstoffe und wachsen nicht mehr.«

So geht das in allen Gärten. Die Besucher fragten, die Hollekusser antworteten. Oder andersherum: Die Hollekusser sorgten für das leibliche Wohl, die Gäste fühlten sich wohl in dem kleinen Dorf. »Wir werden solch einen Tag sicherlich noch einmal machen«, legte sich Ernst-Otto Ohrndorf fest. Spätestens in zwei Jahren soll es dann noch einmal heißen: »Die Welt zu Gast in Hollekusser Gärten.«

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen