Doggen verletzten Frau schwer

 Während sein „Frauchen“ im Jung-Stilling-Krankenhaus behandelt wird, liegt „Oliver“ völlig verstört unter dem Küchentisch und leckt sich die Wunden. Er musste neunmal genäht werden. Foto: kalle
  • Während sein „Frauchen“ im Jung-Stilling-Krankenhaus behandelt wird, liegt „Oliver“ völlig verstört unter dem Küchentisch und leckt sich die Wunden. Er musste neunmal genäht werden. Foto: kalle
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

kalle - Auf Station 3 Süd, im Zimmer 334, liegt Martina Ueffing. Beide Arme samt Händen sind ihr hoch bis zu den Ellenbogen verbunden. Sie hat Besuch. Die Nachbarn von nebenan versuchen der Frau Trost zu spenden. Was Martina Ueffing passiert ist, hat sie noch längst nicht verdaut. Martina Ueffing ist am Montagabend gegen 21 Uhr von zwei Bordeaux-Doggen an der Steilstraße angegriffen und dabei von den 70 bzw. 50 Kilogramm schweren Tieren schwer verletzt worden. Sie wollte ihren Mischlingshund „Oliver“ schützen. Doch das gelang ihr nicht. „Oliver“, erst vor zwölf Wochen über das Hundehilfswerk „Hundepfoten in Not“ aus Spanien zu den Ueffings gestoßen, wurde von den wuchtigen Doggen am Kopf und an Hinterläufen gefasst, geschüttelt und gebissen. „Mit gehen die Bilder nicht aus dem Kopf. Ich war auf dem Nachhauseweg, als ich die beiden Hunde mit ihrem Besitzer sah. Der Mann forderte seine Hunde auf ,Sitz’ zu machen. Für die beiden Tiere war das aber offensichtlich das Signal, um auf den spanischen Mischling loszurennen“, so Ueffing.

Zu allem Unglück, so die Polizei auf SZ-Anfrage, sei der Besitzer der beiden Doggen nach eigenen Angaben gestolpert und habe dadurch restlos die Kontrolle über seine Hunde verloren – die Kreispolizeibehörde ermittelt aktuell wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 35-jährigen Hundehalter. Hilfe kam zum Glück direkt aus der Nachbarschaft. Anwohner stürmten aus ihren Häusern, weil Martina Ueffing blutend auf der Straße lag.

Ortswechsel: Im Enzianweg sitzt der Pensionär Jan-Gerd Ueffing. Unter dem Küchentisch liegt „Oliver“. Völlig verstört bellt er ohne Unterbrechung. „Er hat Angst und einen Schock“, sagt Ueffing. Der 67-Jährige ist derzeit ständig unterwegs. Neben den täglichen Besuchen bei seiner Frau, die die Hoffnung hat, am Sonntag die Klinik verlassen zu können, wird der Mischlingshund häufig in der Betzdorfer Tierklinik vorgestellt. Neunmal ist er gebissen worden, musste zusammengenäht werden. „Als ich zur Einsatzstelle, wenige hundert Meter vom Wohnhaus entfernt, kam, war unser Oliver bereits auf dem Weg zur Tierklinik nach Betzdorf.“ Zwei junge Frauen hatten sich den blutüberströmten Hund gepackt und auf den Weg gemacht. „Meine Frau und ich haben große Unterstützung erlebt. Das war aber auch das einzig Positive an diesem Drama“, so Ueffing.

Der Besitzer der beiden Doggen hat sich übrigens bei dem Ehepaar gemeldet. „Er hat sich tausendmal entschuldigt, will für alle Kosten aufkommen“, sagt Jan-Gerd Ueffing. Er hoffe, dass die Hunde in Zukunft einen Maulkorb tragen müssen – „dann wäre es nicht zu diesem blutigen Vorfall gekommen!“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen