SZ

Virus tödlicher als die Grippe
Dr. Christoph Grabe sicher: 80 Prozent "an" Corona gestorben

Der Leiter des Siegen-Wittgensteiner Gesundheitsamtes, Dr. Christoph Grabe, ist sich sicher: Die Mehrzahl der Corona-Toten stirbt "an" dem Virus".
  • Der Leiter des Siegen-Wittgensteiner Gesundheitsamtes, Dr. Christoph Grabe, ist sich sicher: Die Mehrzahl der Corona-Toten stirbt "an" dem Virus".
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

ihm Siegen. Kaum glauben konnten offenbar manche Leser, was Dr. Christoph Grabe, der Chef des Kreisgesundheitsamts, am Mittwoch im Gesundheitsausschuss gesagt hat: Die Mehrzahl der Corona-Toten seien „an“ dem Virus gestorben, nicht etwa nur „mit“ dem Virus. Gegenüber der SZ bekräftigte Grabe jetzt noch einmal seine Erkenntnisse.

Rückendeckung v

ihm Siegen. Kaum glauben konnten offenbar manche Leser, was Dr. Christoph Grabe, der Chef des Kreisgesundheitsamts, am Mittwoch im Gesundheitsausschuss gesagt hat: Die Mehrzahl der Corona-Toten seien „an“ dem Virus gestorben, nicht etwa nur „mit“ dem Virus. Gegenüber der SZ bekräftigte Grabe jetzt noch einmal seine Erkenntnisse.

Rückendeckung von Prof. Dr. Christoph Röcken

„Ich habe zwar niemanden obduziert, aber es gibt Pathologen, die munter obduziert haben. Und danach sind 80 Prozent an Corona gestorben.“ Prof. Dr. Christoph Röcken, Direktor des Instituts für Pathologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), sagt sogar: „Bei 85 Prozent der Fälle konnten wir wirklich bestätigen, dass sie an Covid-19 verstorben sind.“ Auch andere Untersuchungen, so Grabe, bestätigten diesen Befund.
Dabei sei keineswegs nur die Atemwegserkrankung todesursächlich, sondern man habe inzwischen ja erkennen müssen, dass dieses Virus alle Organe befallen könne. Deshalb sei auf dem Totenschein in aller Regel als erste Todesursache Corona angegeben.
Grabe hat auch aus persönlichem Erleben die Überzeugung gewonnen, dass das Virus todbringend ist. „Ich war ja in vielen Altenheimen, habe die alten Leute erlebt, die mir noch gesagt haben, es gehe ihnen ganz gut. Eine Woche später kam dann die Verschlechterung.“ Diese Verstorbenen hätten ohne Corona weiterleben können, davon ist der Arzt überzeugt. Die Frage, wie lange sie gelebt hätten, sei in diesem Zusammenhang nicht relevant.

Einige Patienten sterben auch an Corona-Spätfolgen

„Natürlich gab es auch einige Patienten zum Beispiel unter Chemo-Therapie, da war Corona sozusagen nur das letzte Quäntchen. Aber das waren wenige.“ Richtig sei, dass man alle Todesfälle als Corona-Tote zählt, wenn die Menschen akut infiziert waren. „Da rechnen wir auch den Verkehrstoten mit, wenn der Corona hatte.“ Aber das sei in Siegen-Wittgenstein nicht vorgekommen.
Mitzählen müsse man aber auch die Patienten, die an den Spätfolgen sterben. Lange Beatmung zum Beispiel kann Schäden verursachen, oder es gibt eine Sepsis nach langer Krankenhausbehandlung. „Das würde ich auch zu Corona zählen.“
Wer immer noch glaubt, die Krankheit werde zu sehr dramatisiert, dem sagt Grabe: „Es ist inzwischen nachgewiesen, dass Corona eine höhere Sterblichkeit hat als die Grippe.“ Und dass nicht so viel mehr Menschen gestorben sind als in früheren Jahren, zeige nicht, dass das Virus doch harmlos sei, sondern beweise, dass die vielen Vorsichtsmaßnahmen wirkten.

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen