Die Simpsons an der Kinderuni Siegen
Dr. Gerhard Wagner: ein Marketing-Experte

Den kleinen Homer Simpson hatte er mitgebracht, das Dr. SZettchen trug er am Ende mit nach Hause: Dr. Gerhard Wagner bei seiner Kinderuni-Premiere.
27Bilder
  • Den kleinen Homer Simpson hatte er mitgebracht, das Dr. SZettchen trug er am Ende mit nach Hause: Dr. Gerhard Wagner bei seiner Kinderuni-Premiere.
  • Foto: Kiana Nourishad
  • hochgeladen von Claudia Irle-Utsch (Redakteurin)

ciu Weidenau. Sie sind zwar gelb und insgesamt recht schrill, aber im Grunde Menschen wie du und ich: die Simpsons. Durchaus ein bisschen verrückter und vielleicht auch deshalb dann wohl auch insgesamt erfolgreicher. Seit Dienstagnachmittag haben sie ganz sicher einige Fans dazu gewonnen. Denn Dr. Gerhard Wagner wäre nicht Marketing-Experte, würde er nicht in seiner Kinderuni-Vorlesung über die Simpsons und das Marketing auch für seine Lieblingsfiguren werben. Als Fürsprecher, also als eine Art prominenter Pate für Homer und Co. Allerdings, und das darf man dem Wissenschaftler, der an der Universität Siegen eine Professur für Betriebswirtschaftslehre inne hat, zugute halten: Er wirbt nicht für die Simpsons, um damit Geld zu verdienen, sondern weil er einfach begeistert von ihnen ist, ein Fan (weshalb er auch sein Simpsons-Shirt mit Überzeugung trägt).

Bei Homer Simpson zündet Werbung 

Was gutes Marketing ausmacht, das zeigte Dr. Wagner zumeist anhand von ausgewählten Filmszenen, zum Beispiel jener, die Homer auf einer Autofahrt zeigt, bei der der Simpsons-Papa ständig von übergroßen Reklametafeln abgelenkt wird. Immer wieder steigt Homer in die Eisen, schaut sich die Werbung an (und kauft am Ende das Angepriesene auch). Nur das Plakat für die Clownsschule interessiert ihn nicht – zunächst … Denn im Unterbewussten arbeitet die Spaßmacher-Werbung weiter und bringt ihn dazu, zumindest einen Anlauf zur Anmeldung zu starten. Die Manipulation scheint eine enge Verwandte des Marketings zu sein …

Mit den Simpsons lässt sich Geld verdienen

Wie viel Geld die Simpsons-Macher seit 1989 mit ihrer erfolgreichen Marke verdient haben, notierte der achtjährige Arjen in einer der hinteren Reihen des Audimax fein säuberlich auf seinen Kinderuni-Block: eine 13 mit ganz vielen Nullen – 13 Mrd. Dollar. Davon, so Dr. Wagner, könnte man 10 000 Ferraris kaufen oder gleich einen ganzen Flugzeugträger. Es gelang ihm vortrefflich, sein Thema anschaulich begreifbar zu machen.

Dr. Gerhard Wagner hält Vorlesung zum Marketing

Selbst als die Vorlesung schon eine Weile dauerte, blieben die Kinder im wieder gut besuchten Hörsaal (350 Mädchen und Jungen sind dieses Mal, bis jetzt, angemeldet dabei) hellwach, gaben Antworten, stellten Fragen und staunten über die Simpsons-Welt, in der es von den Pantoffeln über die Zahnbürste und die Frühstücksflocken bis zum Supermarkt kaum etwas gibt, was es nicht gibt. „Die Simpsons sind cool!“, ist das Fazit von Marco. Der Elfjährige hat nicht sooo viel mitgeschrieben, aber genau hingeschaut und hingehört und dann diesen Satz notiert – mit Ausrufezeichen.

Nächste Woche geht es an der Kinderuni weiter

Natürlich gab es am Ende der Vorlesung viel Beifall für Dr. Gerhard Wagner, auf die Tische getrommelt. Für ihn war es die Kinderuni-Premiere, wie für Nele (11) aus Eichen auch. Sie fand toll, wie viele Kinder in den Hörsaal gekommen waren – darunter etliche, die schon seit ein paar Staffeln dabei sind: Sam (12) und sein Bruder Leo (8), zum Beispiel, oder Valerie (9), die es toll findet, dass „die Kinderuni so unterschiedlich ist“. So geht es nächsten Dienstag an der Kinderuni Siegen (dann an der Paul-Bonatz-Straße!) darum, wie der Mensch funktioniert.

Autor:

Claudia Irle-Utsch (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.