Dramatische Musik

Gemeindechor sang Choräle aus der Johannes-Passion

dk Niederschelden. Zur Einführung in die Karwoche lud am Palmsonntag der Ev. Gemeindechor Niederschelden zu einer ansprechenden Abendmusik mit Chorälen und Lesungen aus der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach in die Ev. Kirche Niederschelden. Glücklicherweise bewahrheitete sich die vor Veranstaltungsbeginn geäußerte skeptische Vermutung eines Mitwirkenden nicht, dass bei dem schönen Wetter wahrscheinlich eh niemand kommen werde – stattdessen war die Kirche am Kirchberg fast komplett gefüllt.

Für gewöhnlich besteht der Gemeindechor aus 40 Mitgliedern, doch aufgrund des besonderen Anlasses wurde der Chor am Sonntagabend von Mitgliedern der Ev. Kantorei Siegen verstärkt, in der auch Gemeindechorleiter Johannes Dornhöfer singt. Meisterlich unterstützt wurden sie im gut abgestimmten Zusammenspiel von einem achtköpfigen Streicherensemble, bestehend aus Musikern des Siegener Bachorchesters und des »Collegium Musicum Siegen«, und von Organist Werner Schütz auf der Orgel und dem Cembalo.

»Nicht Bach, sondern Meer müsste er heißen«, beschrieb Ludwig van Beethoven einst die Genialität Johann Sebastian Bachs, der unerschöpflich tief wie das Meer in der Sprache der Musik den christlichen Glauben zum Ausdruck brachte, wovon sich auch die aufmerksam lauschenden Zuhörer in Niederschelden selbst ein Bild machen konnten. Da eine komplette Aufführung der Vertonung des Leidensweges Jesu Christi, in dem sich kirchliche Entwicklungen mit Einflüssen aus italienischen Opern vermischen, außerhalb der finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde lag, wurden »nur« die Choralsätze in voluminösem Gesang mit gut gemischten Klangfarben überzeugend dargeboten. Die Arien und Rezitativen wurden in Form von Lesungen aus dem Johannesevangelium durch Chormitglieder vorgetragen, im Wechsel mit den Gottessohn verherrlichenden Chorälen.

Dies schmälerte die Dramatik der Johannes-Passion keineswegs, eher wurde sie durch die »Komprimierung« noch gesteigert. Die rhetorisch guten Sprecher interagierten überzeugend in der beibehaltenen, fast theatralischen Verteilung der »Rollen« von Evangelist, Jesus, Pilatus, Petrus, eines Knechtes, einer Magd und dem Volk. Die Johannes-Passion blieb fesselnd und stimmte nachdenklich, und wurde nahezu hymnisch beendet mit dem Choral »Ach Herr, lass dein lieb Engelein« als strahlenden Lobpreis dafür, dass Leiden und Tod durch die Auferstehung besiegt wurden.

An passenden Stellen wurde die Aufführung aufgelockert durch hinzugefügte Orgelspiele und die vom Ensemble einwandfrei interpretierten Instrumentalstücke »Ave verum« (Mozart), »Tod und Trauer am Kreuz« (Andante aus der Passionsmusik von G. Janek) und einem Andante aus einer Overtüre von Händel. Viele begeisterte Besucher wollten sich im Anschluss persönlich bedanken bei den Aufführenden.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen