SZ

STADTLEBEN
Drauß' vom Walde kommt er her

Christian Klein, Guido Müller und Sinje Cramer haben gemeinsam mit Hans-Peter Hasenstab (von links) das pure Siegerland destilliert.
2Bilder
  • Christian Klein, Guido Müller und Sinje Cramer haben gemeinsam mit Hans-Peter Hasenstab (von links) das pure Siegerland destilliert.
  • Foto: sabe
  • hochgeladen von Marc Thomas

sabe/sz Siegen. Wenn es um (viel zu offensichtliche) Wortspiele geht, sollte der Journalist unter strenger Selbstbeherrschung stehen und lieber die Finger davon lassen. Aber in diesem Fall muss es wirklich sein. Entschuldigung.

Tatsächlich ist es nämlich eine Schnapsidee, die Siegen den ersten eigenen Gin verschafft hat und ja, das ist ganz wörtlich zu nehmen. In der Mittagspause kam Sinje Cramer, Christian Klein und Guido Müller, alias „die Bergwacht“ (so nennt sich das Trio als Bürogemeinschaft, weil man vom Standpunkt in Niederschelden aus den ganzen Siegberg im Visier hat), die Eingebung. Sie wollten etwas kreieren, das nach Zuhause, nach „ihrer“ Region, dem Siegerland pur, schmeckt.

sabe/sz Siegen. Wenn es um (viel zu offensichtliche) Wortspiele geht, sollte der Journalist unter strenger Selbstbeherrschung stehen und lieber die Finger davon lassen. Aber in diesem Fall muss es wirklich sein. Entschuldigung.

Tatsächlich ist es nämlich eine Schnapsidee, die Siegen den ersten eigenen Gin verschafft hat und ja, das ist ganz wörtlich zu nehmen. In der Mittagspause kam Sinje Cramer, Christian Klein und Guido Müller, alias „die Bergwacht“ (so nennt sich das Trio als Bürogemeinschaft, weil man vom Standpunkt in Niederschelden aus den ganzen Siegberg im Visier hat), die Eingebung. Sie wollten etwas kreieren, das nach Zuhause, nach „ihrer“ Region, dem Siegerland pur, schmeckt. Also wurde gemixt: Her mit der Heimatliebe, her mit dem Hype-Getränk und (Vorsicht, Wortspiel) am Ende ergab alles einen Gin.

Erster Siegener Gin mit Fichten-Note

Der „Bergwacht“ wird geboren, der erste Siegener Gin mit feiner Fichten-Note, der das Besondere der Heimat betonen will. Und der schlägt ein, wie eine Bombe. In den sozialen Netzwerken bekommt die Siegerland-Spirituose mächtig Aufmerksamkeit, schon nach einer Woche ist die Neuheit ausverkauft. Aber: „Wir arbeiten schon mit Hochdruck an Nachschub“, lassen die drei auf Instagram wissen. Auch wenn das handgemachte Naturprodukt in der Herstellung ein wenig Zeit verlange. „Für guter Gin braucht es ein wenig Geduld“, sagt Müller.

Warum das Ganze für die Gegend im Glas, erklären Cramer, Klein und Müller gemeinsam mit Hans-Peter Hasenstab, der die Brennerei „Vierhasen“ in Hilchenbach führt, am frühmorgendlichen Treffpunkt im Siegener Schlossgarten. Der „Bergwacht“ wartet in der Ecke auf Verkostung, die Spirituose in der Flasche ist so klar wie die Luft. „Wir lieben unsere Heimat“, sagt Cramer. „Und wir sind der Meinung, dass ein regionaler Gin ein populärer Botschafter für die Region wäre.“ Ein Repräsentant an Produkt, der sowohl Tradition als auch Trend kann, der Touristen, Verwandten oder Freunden die DNA des Siegerlands erklären will. Mit einem Schluck.

Basis für den Bergwacht ist Gin

Das bekommen wir Gin (fast das letzte, versprochen!), dachte sich Hans-Peter Hasenstab, der in Hilchenbach eine „Handcraft“-Destille führt und sich mit schonender, langsamer Brennweise komplexer Destillate auskennt. Hasenstab erklärt die Zusammensetzung, bevor der Selbsttest sein muss. Im Mittelpunkt stehe natürlich der Wacholder, dessen Aroma über einen Anisateur (Aromakorb) dem Alkohol schrittweise zugegeben wird. „Die Basis für den ,Bergwacht' ist der Gin Nr.1 der Vierhasen-Brennerei.“ Ihm würden dann exakt dosiert zusätzlich Koriander, Fenchel, Anis, Angelica, Kardamom, Süßholz, Ingwer, Rose, Lavendel, Zitrus, Minze und ein Hauch Zimt in den Aromakorb zugegeben. Aus der Region kommt noch heimischer Salbeigamander hinzu und mit der Fichten-Zutat die Siegerland-Seele schlechthin.

Das ist der Siegerländer Gin "Bergwacht", den das Quartett ins Leben gerufen hat.
  • Das ist der Siegerländer Gin "Bergwacht", den das Quartett ins Leben gerufen hat.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Thomas

„Ein Geist aus den Fichtenspitzen wird mit dem komplexen Gin vermählt, es entsteht ein sogenannter Destilled Gin“, erklärt der Gin-Meister. „Entstanden ist eine vollkommen eigenständige und sehr ungewöhnliche Komposition.“ Lange Rede, kurzer Gin: Kann man so bestätigen. Würzig-warmes Aroma, süßlich, leicht pfeffrig und etwas harzig im Nachgeschmack.

Anfragen aus ganz Deutschland

Das schmeckt nicht nur in Siegen. Man habe schon jetzt Anfragen aus ganz Deutschland, freut sich Christian Klein. „Von der Küste bis in die Alpen.“ Für viele Ex-Siegener beispielsweise sei der Gin eine wehmütige Erinnerung an die Heimat „und deswegen schon interessant.“ Das Potenzial pro Flasche haben mittlerweile auch erste Siegener Gastronomen entdeckt, außerdem hat ein großer Tonic-Hersteller bereits Interesse bekundet. Ab sofort hat also auch Siegen ein Fähnchen auf der Deutschland-Gin-Karte.

Christian Klein, Guido Müller und Sinje Cramer haben gemeinsam mit Hans-Peter Hasenstab (von links) das pure Siegerland destilliert.
Das ist der Siegerländer Gin "Bergwacht", den das Quartett ins Leben gerufen hat.
Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen