SZ

Impf-Könige kommen vom Biggesee
Drei Kommunen in Si-Wi Corona-frei

Während der Kreis Olpe nach wie vor der unangefochtene Impf-Primus in NRW ist, hängt der Kreis Siegen-Wittgenstein etwas hinterher.
3Bilder
  • Während der Kreis Olpe nach wie vor der unangefochtene Impf-Primus in NRW ist, hängt der Kreis Siegen-Wittgenstein etwas hinterher.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

juka Siegen/Olpe. Die Fallzahlen werden stetig niedriger, die Inzidenzwerte befinden sich seit Wochen im Sturzflug und die Impfquote wird immer besser. Aber insbesondere die Ausbreitung der Delta-Variante aus Indien bereitet Sorgen. Die aktuelle Situation in der Region im Überblick:

Inzide

juka Siegen/Olpe. Die Fallzahlen werden stetig niedriger, die Inzidenzwerte befinden sich seit Wochen im Sturzflug und die Impfquote wird immer besser. Aber insbesondere die Ausbreitung der Delta-Variante aus Indien bereitet Sorgen. Die aktuelle Situation in der Region im Überblick:

Inzidenzen

13,0. Diesen Wert wies das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch für den Kreis Siegen-Wittgenstein aus. Das ist zwar die niedrigste Zahl seit Monaten, im Vergleich zum Landes- und Bundesschnitt (7,4 bzw. 7,2) aber weiter leicht erhöht. In Nordrhein-Westfalen befanden sich am Mittwoch mit Dortmund (13,3) und Hagen (24,9) nur zwei kreisfreie Städte über dieser Marke, deutschlandweit weisen 50 Kreise und kreisfreie Städte einen höheren Wert als Siegen-Wittgenstein aus. 361 aber auch einen niedrigeren, 23 Regionen haben sogar eine Inzidenz von 0 erreicht.

"Aufgrund der niedrigen Zahlen
haben schon einige wenige neue Fälle
starken Einfluss auf die Statistik."
Dr. Christoph Grabe
Leiter des Kreisgesundheitsamts

Das gelingt in Siegen-Wittgenstein auch, wenn auch nur in den mittlerweile Corona-freien Kommunen Bad Berleburg, Erndtebrück und Hilchenbach. Die meisten Infizierten weisen derzeit die Stadt Siegen (25), die Gemeinde Neunkirchen (20) und die Gemeinde Burbach (15) auf. Man habe auch für Siegen-Wittgenstein festgestellt, dass die Zahl der Neuinfektionen erfreulicherweise stark zurückgegangen sei, betont Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamt. „Aufgrund der insgesamt niedrigen Zahlen haben aber schon einige wenige neue Fälle einen starken Einfluss auf die Statistik. So kann beispielsweise eine begrenzte Infektion in einem größeren Familienverbund oder in einem Arbeitsumfeld einen deutlichen Ausschlag bei der Inzidenz bedeuten“, skizziert Grabe. Grundsätzlich dürfe man hoffen, dass die Inzidenzen im bevorstehenden Sommer weiter sinken. „Das bedeutet aber nicht, dass es nicht auch einzelne Ausschläge nach oben geben kann“, betont Grabe.

Der Kreis Olpe hat derweil mittlerweile eine einstellige Zahl erreicht, rangiert mit sieben Neuinfizierten in der vergangenen Woche bei einer Inzidenz von 5,2. 

Impfungen

Der unangefochtene Impf-Primus in NRW bleibt der Kreis Olpe. Nach Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) wurden rund um den Biggesee bereits 68 Prozent der Menschen mindestens einmal geimpft, 45 Prozent haben auch ihre Zweitimpfung oder das Vakzin von Johnson & Johnson, bei dem nur eine Impfung nötig ist, erhalten. Der Kreis Steinfurt kommt den Olpern in Sachen Erstimpfung mit 64 Prozent am nächsten, bei den Zweitimpfungen weist die Stadt Bottrop (41 Prozent) ebenso gute Zahlen auf.

In Siegen-Wittgenstein wurden nach Angaben der Kreisverwaltung bis Mittwoch über 149 000 Erstimpfungen verabreicht, das entspricht rund 54 Prozent der Bürger. Die Zweitimpfungen haben über 98 000 Personen (35 Prozent) erhalten. Allerdings sind bei den Zahlen der KVWL die Impfungen von Betriebs- und Privatärzten nicht enthalten.

In Siegen-Wittgenstein stehen für das Impfzentrum in der kommenden Woche rund 80 000 Dosen Biontech zur Verfügung, in der Woche ab dem 5. Juli sogar 150 000 Dosen.
  • In Siegen-Wittgenstein stehen für das Impfzentrum in der kommenden Woche rund 80 000 Dosen Biontech zur Verfügung, in der Woche ab dem 5. Juli sogar 150 000 Dosen.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Marc Thomas

Im Impfzentrum des Kreises werden darüber hinaus ab Donnerstag wieder Erstimpfungen angeboten, Termine dafür können seit Mittwoch vereinbart werden. Das Angebot richtet sich allerdings nur an eine bestimmte Personengruppe, beispielsweise an Menschen über 60, Personen mit Vorerkrankungen oder Mitarbeiter von Krankenhäusern, stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe oder Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Wann diese Priorisierung gelockert oder aufgehoben wird, liegt in der Zuständigkeit des Landes NRW. Was jedoch klar ist: In den Impfzentren werden in den kommenden beiden Wochen insgesamt 230 000 Impfdosen zur Verfügung stehen, auch Siegen-Wittgenstein und Olpe werden Anteile erhalten.

Wer in Eiserfeld derzeit noch nicht berechtigt ist, kann es aber auch über das Impfzentrum der Krombacher Brauerei probieren. Dort wird es im Juni und Juli weitere Impfangebote geben, auch für in den angrenzenden Kommunen von Kreuztal lebenden Personen. Verimpft werden die Vakzine von Johnson & Johnson sowie von Biontech. 

Mutationen

Nachdem die indische Corona-Mutation („Delta“) in der vergangenen Wochen erstmals in Siegen-Wittgenstein aufgetreten war, ist diese mittlerweile bei 21 Personen nachgewiesen worden. „Unter den wenigen Neuinfektionen nimmt auch bei uns der Anteil an Infektionen mit der Delta-Variante zu“, erläutert Grabe. Virologen gingen davon aus, dass nach bisherigem Kenntnisstand die indische Mutation im Herbst die bestimmende Variante sein könnte. „Ob das aber gleichzeitig bedeutet, dass auch die Fallzahlen wieder stark ansteigen, bleibt abzuwarten“, so Grabe.

Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

Julian Kaiser auf Facebook
Julian Kaiser auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen