Durch den Kreisel auf die Autobahn

Kreisverkehr, Erschließungsstraße zum Heidenberg und A-45-Zubringer gestern eröffnet

matz Achenbach. Ein Jahr lang dauerten die Bauarbeiten, jetzt ist es soweit: Der neue Kreisel am Ortseingang von Achenbach wurde gestern seiner offiziellen Bestimmung übergeben. Und mit ihm die an ihn gebundene Erschließungsstraße des Gewerbeparks Heidenberg mit der Anbindung zum Autobahnzubringer zur A45. In einem eigens für den gestrigen Anlass errichteten Festzelt feierten Vertreter des Siegener Rates, der beteiligten Entscheidungsträger, der bauausführenden Firmen Hundhausen und Quast sowie Achenbacher Bürger bei zünftiger Blasmusik der Siegener Stadtmusikanten die Eröffnung des neuen Verkehrsweges.

»Genau vor einem Jahr begannen mit einem symbolischen Spatenstich die Arbeiten an dem neuen Kreisel und der Achenbacher Straße bis zur Achenbacher Furt«, erinnerte Siegens Bürgermeister Ulf Stötzel in einer kurzen Ansprache. »Zugleich begann auch der Ausbau der äußeren Erschließungsstraße des Gewerbeparks.«

Insgesamt seien in den vergangenen zwölf Monaten auf dem Gelände 400000 Kubikmeter umbauter Raum abgerissen und 85000 Kubikmeter Erdmassen bewegt worden. »Es entstanden 14000 Quadratmeter Straßen und Wege, 1,7 Kilometer Entwässerungsleitungen, eine Brücke und ein Regenrückhaltebecken«, berichtete Stötzel. Zudem seien an der Achenbacher Straße noch einmal 4500 Quadratmeter Straßenfläche und 3200 Quadratmeter Gehwege und Nebenflächen geschaffen worden. Die Investition für die Gesamtmaßnahme belaufe sich auf rund 4,75 Mill. Euro. Davon seien 3,3 Mill. Euro aus dem RESIDER-Programm von EU und dem Land NRW gefördert worden. Stötzel: »Ohne diese Förderung hätten wir das Projekt sicher nicht in dieser kurzen Zeit verwirklichen können.« Uwe Hübner, Geschäftsführer der Projektgesellschaft Heidenberg, lobte die »Mannschaftsleistung«, mit der das Projekt angegangen worden sei. Somit sei ein »Vorzeigeobjekt nicht nur für die Stadt Siegen« geschaffen worden.

Dank richtete Hübner ebenso wie Bürgermeister Stötzel an die Anwohner, »für die Geduld, die sie fast zwei Jahre mit uns hatten«.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen