Durchbruch im Tarifstreit

 Geschafft: Der Tarifstreit an der Hilchenbacher Neuroklinik wurde am Mittwoch beigelegt. Foto: Jan Schäfer
  • Geschafft: Der Tarifstreit an der Hilchenbacher Neuroklinik wurde am Mittwoch beigelegt. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Die Tarifkommission einigte sich mit der Geschäftsführung der Celenus-Gruppe auf eine Betriebsvereinbarung mit einer Laufzeit bis zum 31. Dezember 2014.

Und darauf haben sich die Tarifpartner geeinigt: Alle Mitarbeiter sollen monatlich 150 Euro zusätzlich erhalten. Diese Summe wird rückwirkend ab dem 1. Oktober ausgezahlt. Darüber hinaus wird im kommenden Jahr ein Weihnachtsgeld von 700 Euro bezahlt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer verpflichteten sich gestern zudem, im Jahr 2014 einen Manteltarifvertrag und eine Entgeltordnung zu verhandeln.

Unter den Tisch gefallen sind derweil einige Forderungen der Tarifkommission, etwa das Urlaubsgeld oder die Zahlung von Sonderzulagen. In der kommenden Woche wird noch eine zweite Urarbstimmung stattfinden, in der die bei Verdi organisierten Mitarbeiter der Klinik der in den Abendstunden niedergeschriebenen Vereinbarung zustimmen müssen.

Von einem „guten Tag für die Zukunft der Fachklinik Hilchenbach“ sprach Geschäftsführer Berthold Müller. Wirtschaftlich sei die Verenbarung angesichts der schlechten Vergütungssätze in Nordrhein-Westfalen eine „außerordentliche Belastung“. Ein noch länger andauernder Tarifkonflikt aber hätte nach Auffassung der Celenus-Spitze „den Fortbestand der Klinik ernsthaft gefährtet“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen