Firma für Abbau zuständig
E-Mobilität-Gestelle stehen im Weg

Zwei Edelstahlkonstruktionen an der Sandstraße wurden nie genutzt. Für den Abbau ist ein Unternehmen zuständig, das bislang aber nicht tätig wurde.
  • Zwei Edelstahlkonstruktionen an der Sandstraße wurden nie genutzt. Für den Abbau ist ein Unternehmen zuständig, das bislang aber nicht tätig wurde.
  • Foto: js
  • hochgeladen von Marc Thomas

js Siegen. Zwei Edelstahlkonstruktionen auf dem Bürgersteig der Siegener Sandstraße harren seit beinahe fünf Jahren einer Nutzung – stehen aber vor allem Fußgängern im Weg. Auf Anfrage der Grünen erklärte die Stadtverwaltung jetzt, was es mit diesen Gestellen auf sich hat – und dass sie eigentlich gar nicht mehr dort stehen dürften.

Denn: Die Vorrichtungen hätten eigentlich die Rahmen für sog. Wallboxen werden sollen, also Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge. Die Konstruktionen wurden für ein (abgeschlossenes) Forschungsprojekt aufgestellt, bei dem die Stadt Siegen mit der Universität und mittelständischen Partnern zusammengearbeitet hat. Partner vor Ort war die Firma Zoz, die an dieser Stelle einen „Mobility Store“ untergebracht hatte. Das Unternehmen wollte hier zehn Elektrofahrzeuge mit Strom aus einer Brennstoffzelle im Objekt „Villa“ an der Sandstraße versorgen. Der Partner, der die Wallbox liefern sollte, sprang allerdings ab, sodass es nie zu einer Verwirklichung des Projekts kam. Zoz selbst hat den Betrieb seines „Mobility Stores“ schon 2017 eingestellt.

Firma für Abbau und Wiederherstellung zuständig

Wie die Stadtverwaltung jetzt im Verkehrsausschuss erklärte, ist die Firma für den Abbau der Gestelle und die Wiederherstellung der Gehwegoberfläche zuständig. Der Bauhof hat Mitte Januar bereits Baken aufgestellt, damit die Ladesäulenplatzhalter entfernt werden können. Das hätte noch im Januar geschehen sollen – ist es aber nicht. Auf nochmalige Aufforderung aus dem Rathaus reagierte das Unternehmen nicht, sodass eine weitere herausgeschickt wurde. Getan hat sich nichts. Die beiden robusten Edelstahlvierbeiner stehen noch immer.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen