EEW-Gruppe bekommt Zuwachs

 Während in Erndtebrück am Stammsitz der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH dickere Stahlrohre hergestellt werden (hier im Bild), soll die Bergrohr GmbH zum Kompetenzzentrum für die Produktion von dünnwandigen Stahlrohren werden. Archivfoto: Björn Weyand
  • Während in Erndtebrück am Stammsitz der Erndtebrücker Eisenwerk GmbH dickere Stahlrohre hergestellt werden (hier im Bild), soll die Bergrohr GmbH zum Kompetenzzentrum für die Produktion von dünnwandigen Stahlrohren werden. Archivfoto: Björn Weyand
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bw/sz - Die EEW-Gruppe wächst weiter und rettet mit der Übernahme ein weiteres Unternehmen im Siegerland vor dem Aus. Nachdem die Erndtebrücker Eisenwerk GmbH und Co. KG als Führungsgesellschaft der Unternehmensgruppe schon im Januar 2010 die Geisweider Firma Pickhan Umformtechnik vor der Pleite gerettet hatte, übernimmt das Wittgensteiner Unternehmen nun zum 1. September ebenso den Geschäftsbetrieb der Bergrohr GmbH. Das 1896 gegründete Traditionsunternehmen aus Weidenau hatte im Juni den Insolvenzantrag stellen müssen. Während der Betrieb beim Siegerländer Rohrhersteller mit einem Exportanteil von mehr als 90 Prozent in einem schwierigen Umfeld fortgeführt wurde und die Aufträge abgearbeitet wurden, sollte ein Investor gefunden werden. Der fand sich in Wittgenstein.

Diese Übernahme sei, so teilte EEW in einer Presseerklärung mit, über einen sogenannten „asset deal“ vonstatten gegangen. Jedes Wirtschaftsgut und jede Verbindlichkeit muss hierbei mit Zustimmung des jeweiligen Vertragspartners einzeln an den Käufer transferiert werden. Findet mit der Übertragung der Vermögenswerte zugleich ein Betriebsübergang statt, gehen auch die bestehenden Arbeitsverhältnisse auf den Erwerber über. Die Erndtebrücker Eisenwerke wollen daher den überwiegenden Teil der rund 60 Mitarbeiter sowie alle Auszubildenden der insolventen Bergrohr GmbH weiter beschäftigen. Dabei soll der bisherige Standort in Weidenau weiter bestehen bleiben, vermeldet EEW. Dies ist Jörg Schorge sehr wichtig: „Wir wollen damit einen Beitrag zur wirtschaftlichen Stabilisierung leisten und auch den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Region sichern“, betonte der Gesellschafter und Vorsitzende der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe. Noch müssen freilich die Kartellbehörden der Transaktion zustimmen.

Für die Erndtebrücker Eisenwerke bedeutet der Schritt eine Ergänzung: Während die Bergrohr GmbH auf die Herstellung von dünnwändigen Rohren spezialisiert ist, produziert EEW am Stammsitz in Erndtebrück dickere Rohre. „Die EEW-Bergrohr GmbH wird zukünftig das Kompetenzzentrum für die Produktion von dünnwandigen Stahlrohren für die EEW-Gruppe in Europa sein“, so Jörg Schorge weiter.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen