Ehrung im Schlaglicht der Renten

Derbe Kritik der Metaller an Regierung und „Rochus” auf Arbeitsminister Walter Riester

Siegen. Großaufgebot im Gläsersaal der Siegerlandhalle: Die Verwaltungsstelle Siegen der IG Metall ehrte gestern Abend 363 Mitglieder, die der Gewerkschaft seit 70, 50, 40 und 25 Jahren die Treue halten. Zur Feierstunde war Horst Schmitthenner (Frankfurt), geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, angereist. Der Mann vom Main lehnte sich weit in die Vergangenheit zurück und dröselte geschichtliche Zusammenhänge auf, denn: „Gerade die älteren unter unseren Kolleginnen und Kollegen blicken auf ein Leben zurück, das neben angenehmen Erlebnissen auch eine Vielzahl von Turbulenzen und politischen Stürmen gebracht hat.” Für die jüngeren Gewerkschafter seien dies „lediglich Daten und Ereignisse aus Geschichtsbüchern”. Aber: „Für Euch, die Jubilare, ist es ein Teil Biographie.” Dazu gehöre auch die Neuzeit mit der Rentenreform, gegen deren Väter Schmitthenner ein mächtiges Donnerwetter inszenierte: „Dass der Mensch immer älter wird, ist ebenso bekannt wie die Tatsache, dass wir zukünftig immer weniger jüngere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben. Dass damit die Kosten für die Altersversorgung ansteigen, ist eine Binsenweisheit. Dass aber eine sozialdemokratisch geführte Bundesregierung knallhart sagt, dass diese Kosten einseitig durch Arbeitnehmer und Rentner zu tragen sind, das ist für mich nach wie vor erschütternd.” Wer derart fahrlässig mit den Grundprinzipien der Sozialdemokratie verfahre, „hat unseren Widerstand verdient.” Der Mann aus Frankfurt bekam Beifall.

Sichtlich angetan von der Power des Festredners auch Detlef Wetzel, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Siegen: „Horst Schmitthenner ist eine der Speerspitzen in Reihen der führenden Gewerkschafter, die nicht müde werden, die Postion der Arbeitnehmer in die Rentendebatte zu tragen.” – Mitgliederehrungen im Schlaglicht der Rentendiskussion. Besonders begrüßt natürlich das Trio, das seit 70 Jahren bei der Stange geblieben ist: Willi Brodüffel (Netphen), Artur Kunadt (Siegen) und Willi Lünenburger (Kreuztal). Die Feierstunde wurde umrahmt vom Dahlbrucher Männerchor, von Künstlern des Lÿz-Mix-Varietees sowie von Magier Domenico Beltempo mit Sohn Marco.

Die IG Metall hat im Kreis Siegen-Wittgenstein 23500 Mitglieder. Und bei ihnen herrscht Empörung über Arbeitsminister Walter Riester, der „wegen aktueller Lage” seine Teilnahmezusage an einer Diskussionsveranstaltung (Thema: Renten) am 21. November in Siegen kurzfristig zurückzog. Während einer Delegiertenversammlung wurde die Absage als „Kneifen vor kritischen Worten” gewertet. Sprecher der IG Metall Siegen nahmen kein Blatt vor den Mund: „Diese Absage ist schlechter politischer Stil, der die gleiche Qualität aufweist wie die beabsichtigte Rentenreform der Bundesregierung.”

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen