BIS AUF WEITERES
Ei wie Eisvogel

SZ-Redakteur Michael Roth.
  • SZ-Redakteur Michael Roth.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Maschinen interessieren mich nicht sonderlich, es muss was Lebendes mit im Spiel sein. Der Mensch halt mit all seinen Höhen und Tiefen, manchmal dürfen es auch Tiere sein. Keine Fleischfresser in freier afrikanischer Wildbahn bitte, hiesige Gartenvögel reichen völlig aus. Deshalb hab’ ich mir auch die Ergebnisse der „Stunde der Wintervögel“, einer NABU-Aktion in jedem Januar, angeschaut. Siegen-Wittgenstein liegt da ganz im Bundestrend, die Blau- und die Kohlmeise fliegen vorneweg, erst ganz am Ende der Zählkette taucht mein Lieblingsvogel auf, der Eisvogel. Eine Nennung hat er bekommen, der kleine Flieger mit der knackig blauen Färbung muss aber ein einsamer Geselle sein. Vielleicht ist es der einzelne Eisvogel, den ich schon ein paar Mal in den knappen Pausen am Siegener Siegufer gesehen habe. Ein Künstler der Lüfte par excellence, der im Schnellflug Zentimeter über Grashalmen und Zweigen hinweg dem Verlauf des Ufers folgt, um eine halbe Minute später schon auf dem Rückflug zu sein. Immer in Aktion – ein Vielflieger ohne Bonus-Meilen. Lange her, da spielte das Tier eine bedeutende Rolle: Der geschützte Eisvogel war ausgerechnet am Oberlauf der Ferndorf unterhalb des Hilchenbacher Freibads gesichtet worden, wo just in jenen Tagen die Celenus-Klinik gebaut werden sollte. Ein Experte der Uni Siegen war der Hinweisgeber, das Rauschen im (Zeitungs-)Blätterwald wuchs zu einem kleinen Gewitter. Gebracht hat es nichts damals, das alles war nur ein Scharmützel vor der Grundsteinlegung. Eigentlich wähnte ich den kleinen Flieger seitdem auf der Liste der im südlichen Westfalen leider verschwundenen Tiere. Nun die frohe Botschaft in der Zeit der Seuche: Es gibt ihn also doch noch im Siegerland, den Eisvogel.

m.roth@siegener-zeitung.de

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen