»Ein leistungsstarker Repräsentant«

MGV »Orpheus« Langenholdinghausen eröffnete Feierlichkeiten zum 125. Geburtstag

sz Langenholdinghausen. Die Feierlichkeiten zu seinem 125-jährigen Bestehen hat gestern Abend der MGV »Orpheus« Langenholdinghausen mit einem Festkommers und anschließendem Festkonzert eingeläutet. Mit Dmitrij Bortnianskijs »Cherubinischem Lobgesang« stimmte der Jubelverein unter der Leitung von Chordirektor FDB Matthias Fischer seine zahlreichen Gäste in der örtlichen Turnhalle auf das Jubiläums-Sängerfest ein, bevor der Vorsitzende des MGV »Orpheus«, Günter Dornseifer, die Besucher begrüßte und die Totenehrung vornahm. In seiner Ansprache blickte Dornseifer auch auf die hervorragenden Ereignisse der vergangenen 25 Jahre zurück: So wurde dem Verein 1976 die Zelterplakette verliehen, viermal ersang sich der Chor den Titel »Meisterchor im Sängerbund Nordrhein-Westfalen« (zuletzt 1997), und 1999 wurde der Chor mit der Zuccalmaglio-Medaille ausgezeichnet.

Der Vorsitzende warf aber auch einen Blick in die Zukunft und sparte das Thema »Nachwuchsprobleme« nicht aus. »Verjüngende Verstärkung« werde der Chor brauchen, um die angestrebten Ziele bzw. die Fortführung der bisherigen Arbeit erfolgreich zu gewährleisten. »Wenn Friede mit Gott meine Seele durchdringt« intonierte anschließend der Posaunenchor der Ev. Gemeinschaft Langenholdinghausen. Schirmherr Friedhelm Schmidt sagte in seiner Ansprache, der Chor sei ein Mittelpunkt des kulturellen Lebens im Dorf und darüber hinaus. Im Hinblick auf die Nachwuchs-Problematik schlug Schmidt vor, sich künftig einmal in einem Kreis zusammenzusetzen und darüber zu beraten, wie neue aktive Mitglieder gewonnen werden können. Dieser Chor, dieser Vorstand, dieser Dirigent verdienten die Entwicklung in eine erfreuliche Zukunft, so Schmidt.

Nach einem weiteren Vortrag des Geburtstagschores schloss sich der stellv. Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Jürgen Althaus, mit einem Grußwort an. Gesang sei von besonderem Wert, da er in besonderer Weise Lebensqualität präge, meinte Althaus. »Chorgesang verbindet, lädt zu Geselligkeit ein, Freundschaften entstehen.« So habe sicher auch der MGV »Orpheus«, den der stellv. Landrat als »leistungsstarken Repräsentanten heimischer Chormusik« würdigte, seit seinem Bestehen eine wichtige Funktion und trage zur sozialen Stabilität im Dorf bei.

Hermann Otto, Vorsitzender des Sängerkreises Siegerland, erinnerte daran, dass es die Nachwuchs-Probleme auch früher schon gegeben habe und rief den Anwesenden das Motto des Sängerkreises, »Sing, und du bist gut drauf«, in Erinnerung. Wenn dies weitergegeben würde, dann »werden wir die Probleme der Zukunft lösen«, sagte Otto und meinte, dass es angesichts der Vielzahl neuer Chorgründungen gar nicht so düster aussehe. Der Sängerkreis-Vorsitzende gab aber auch zu verstehen, dass für die Traditionschöre neues Liedgut und neue Strukturen anzudenken seien. »Auch 125-jährigen Jubilaren ist es noch nicht erlaubt, zu rasten und dann zu rosten«, sagte Otto und ehrte den Verein mit der Ehrenurkunde des Deutschen Sängerbundes.

Auch Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder standen auf dem Programm. So zeichnete Otto die »Orpheus«-Sänger Alfred Hees (50 Jahre aktive Mitgliedschaft), der auch zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt wurde, und Jürgen Geese (25 Jahre aktiv), seitens des Deutschen Sängerbundes aus. Vorsitzender Dornseifer ehrte Manfred Benfer für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft. Ebenso konnten Walter Gieseler und Hans-Günter Stötzel (beide 40 Jahre aktiv), die schon im November geehrt worden waren, noch einmal Glückwünsche entgegennehmen.

Weitere Grußworte von örtlichen Vereinen und Gemeinschaften folgten, und auch der Jubelchor war, ebenso wie der Posaunenchor, noch einmal mit einem musikalischen Beitrag zu hören. Beim anschließenden Festkonzert gaben sich der Posaunenchor der Ev. Gemeinschaft Langenholdinghausen (an diesem Abend unterstützt von den Bläsern der Ev. Gemeinschaft aus Birlenbach) unter der Leitung von Manfred Breitenbach, der Gemischte Chor der Ev. Gemeinschaft Langenholdinghausen (unterstützt von Mitgliedern des Gem. Chores der Ev. Gemeinschaft Alchen) unter der Leitung von Sibylle Sting sowie der Frauensingkreis Wilgersdorf, der Gemischte Chor »Singkreis« Hickengrund und der Männerchor »Mozart« Niederdresselndorf (alle unter der Leitung von Matthias Fischer) nebst dem Jubelchor ein Stelldichein.

Heute, 30. Juni, geht es mit den Feierlichkeiten weiter: Ab 18 Uhr findet ein Gemeinschaftskonzert der DSB-Chöre Siegen-Nord statt, ab 20 Uhr folgt ein Bunter Abend. Morgen, 1. Juli, beginnt um 10.30 Uhr ein Frühkonzert mit Fischer-Chören, Nachbarchören und befreundeten Chören; ein Eintopfessen schließt sich an. Nachmittags folgt der Festausklang mit Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung. Alle Veranstaltungen finden in der Turnhalle Langenholdinghausen statt.

aww

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen