Größter Kran der Region
Ein Riese über den Dächern Siegens

Dieser Kran ragt derzeit über Siegens Dächern.
  • Dieser Kran ragt derzeit über Siegens Dächern.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Marc Thomas

gro Siegen. Da staunten die Anwohner der Nordstraße am vergangenen Wochenende nicht schlecht – denn hoch über den Dächern Siegens thront seit Sonntagmittag ein roter Mobilkran der Unternehmensgruppe Dornseiff. Der spezielle und für die Region einzigartige Kran soll auf dem Dach des hiesigen Marien-Krankenhauses zwei über 3 Tonnen schwere Kälteanlagen austauschen.

Die Montage des Riesen gestaltete sich jedoch alles andere als einfach. Christian Flender, Vertriebsleiter von der Firma Dornseiff, erklärte gegenüber der SZ, dass der Aufbau ausschließlich an einem Sonntag möglich war. „Die Montage konnte nicht an einem Werktag durchgeführt werden, weil wir dort jetzt natürlich mitten in der Lieferzone stehen“, sagt Flender und betont weiter: „Dies war die einzige Fläche, die zur Verfügung stand, da alle anderen möglichen Standplätze entweder zu weit weg oder für bauliche Arbeiten dieser Art nicht ausgelegt waren.“ Auch aus diesem Grund muss der Kran bis nächsten Sonntag im Hinterhof des Marien-Krankenhauses stehen bleiben.

Großer administrativer Aufwand

„So wie der Kran dort steht, hat dieser eine Aufbaulänge von 90 Metern. Dafür brauchen wir natürlich Platz“, erklärt er weiter. Die Spitze müsse liegend und mithilfe eines zweiten Krans montiert werden. „Der Aufbau war dementsprechend mit einem großen administrativen Aufwand verbunden, da unter anderem auch der Transport zuerst genehmigt werden musste“, so Flender. Denn der monströse Kran wiegt 96 Tonnen und gilt somit als Schwertransport. Auch die Beförderung der Kälteanlagen sei alles andere als einfach: „Die Herausforderung für uns ist definitiv, die 3 Tonnen schweren Anlagen auf das Dach des Krankenhauses zu transportieren, weil wir aufgrund des Standplatzes eine horizontale Entfernung von 65 Metern zu überbrücken haben“, gibt der Diplom-Ingenieur an.

Maximal kann das Gerät im absoluten Nahbereich 450 Tonnen heben. Mit zusätzlicher Spitze hat der Riese eine größtmögliche Hakenhöhe von 131 Metern. Allein der Hauptausleger ist 85 Meter lang. Dies sei auch die Besonderheit, denn laut Christian Flender ist dieser Krantyp viel flexibler und schneller einsetzbar als andere in dieser Größenordnung. Ein Mobilkran wie dieser sei in der Region schlichtweg einzigartig. „Von Dortmund bis Frankfurt hat keiner einen Kran wie diesen“, betont Flender und sagt weiter: „Wir mussten Geräte in dieser Größenordnung in der Vergangenheit immer mieten. Dies bedeutete in der Regel immer eine längere Vorlaufzeit und höhere Kosten für den Kunden.“ Vorwiegend wird das spezielle Fahrzeug für die Baukranmontage, in der Industrie, in der Betonfertigteilmontage und in der Windkraft eingesetzt. „Die Nachfrage ist jetzt schon groß. Auch dank des Alleinstellungsmerkmals in der Region“, sagt der Vertriebsleiter abschließend.

Hochmoderner Hybrid-OP-Saal

Die zu transportierenden Kälteanlagen sind laut dem Pressesprecher des Marien-Krankenhauses, Dr. Christian Stoffers, notwendig, um den neuen, hochmodernen Hybrid-OP-Saal, der noch in diesem Monat fertiggestellt werden soll, ausreichend zu kühlen. „Für die Kühlung der verschiedenen Maschinen benötigen wir eine spezielle Kältetechnik“, so Stoffers.

Mitte der Woche würden die neuen italienischen Anlagen dann geliefert werden. Bis dahin müssten die alten abmontiert sein. „Heute wurde bereits ein neuer Freikühler auf das Dach gehoben“, so Stoffers. Am kommenden Sonntag soll der besondere Riese dann wieder abgebaut werden.

Autor:

Sarah Groos

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen