Ein Stück Wittgenstein in Namibia

 Der namibische Kindergarten „Bright future“ in Kamanjab soll Kindern eine unbeschwerte Zeit bieten. Der Lions-Club Wittgenstein, der sonst überwiegend Aktionen in der heimischen Region unterstützt, möchte dazu beitragen. Foto: Lions
  • Der namibische Kindergarten „Bright future“ in Kamanjab soll Kindern eine unbeschwerte Zeit bieten. Der Lions-Club Wittgenstein, der sonst überwiegend Aktionen in der heimischen Region unterstützt, möchte dazu beitragen. Foto: Lions
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

ja - Vor einigen Jahren besuchte der Wittgensteiner Heinz Frank seinen guten Freund Dr. Hans-Hermann Leimbach auf seiner Farm im Norden Namibias. Seine Begeisterung für Land und Leute war groß – und schnell reifte der Wunsch, sich in der Region zu engagieren. Die Idee, in Kamanjab, dem kleinen namibischen Dorf, einen Kindergarten zu errichten, war geboren. Bevor dieser Idee jedoch Taten folgen konnten, verstarb Heinz Frank. Dr. Hans-Hermann Leimbach, ehemals langjähriger Vorstandsvorsitzender der Wittgensteiner Kliniken AG, trat schließlich gemeinsam mit der Frau von Heinz Frank, Inge Frank-Schlabach, für den Kauf eines Grundstücks ein und veranlasste den Start der Bauarbeiten in dem 6000 Einwohner zählenden Dorf. Doch leider verstarb auch Inge Frank-Schlabach. Dr. Hans-Hermann Leimbach nahm sich schließlich dieses Projekts an. Heute besuchen den Kindergarten namens „Bright future“ 25 bis 30 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Dort werden sie von der ausgebildeten Erzieherin Scholastika betreut und auf die spätere Schule vorbereitet.

Der Lions-Club Wittgenstein, der sonst überwiegend Aktionen in der Region unterstützt, möchte nun dazu beitragen, dass die Kinder aus Kamanjab auch weiterhin gut betreut werden können und wird den Kindergarten deshalb zunächst für drei Jahre mit 2500 Euro pro Jahr unterstützen. „So wird unsere Arbeit, über die Region hinaus, um ein wichtiges Projekt erweitert. Zudem handelt es sich um ein Projekt, das mit einem Stück Wittgensteiner Geschichte verbunden ist“, betonte Jörg Birkenhauer, der Initiator des internationalen Projekts. Er wird das Vorhaben außerdem vor Ort begleiten, denn er ist mehrmals im Jahr zu Gast in Namibia. Unterdessen steht er in regelmäßigem und engem Kontakt zu der Erzieherin des Kindergartens.

Nicht zuletzt spielte die gute Vernetzung nach Namibia eine entscheidende Rolle bei der Auswahl des Projekts: „Mit Dr. Leimbach haben wir außerdem jemanden vor Ort, der gelegentlich nach dem Rechten sehen kann“, erklärte Jörg Birkenhauer. Der Lions-Club denkt jetzt auch über eine mögliche Patenschaft mit einem Wittgensteiner Kindergarten nach. „Eventuell lässt sich auf dem Gelände sogar eine Vorschule verwirklichen. Das ist aber erstmal alles Zukunftsmusik“, erzählte Jörg Birkenhauer weiter. Die jährlichen Spendensummen generiert der Lions-Club aus seinen Mitglieds-Beiträgen. Über weitere Spenden für dieses Projekt freuen sie sich trotzdem – und zwar an: Lions-Förderverein Wittgenstein, Sichwort: Afrika, IBAN: DE98460534800000652172, Sparkasse Wittgenstein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.